Dr. Oliver Viest

CSR & Nachhaltigkeit CD & Campaigning Nachhaltigkeit Gemeinwohl-Ökonomie Social Media CSR Campaigning 7-Tage-Projekt 7 Tage fürs Klima – jetzt! September 2019

Manchmal gibt es Dinge, die sind so wichtig, dass Geld keine Rolle spielt. Die Rettung der Welt gehört unbedingt dazu! Deshalb bringen wir für die Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung in Deutschland mit dem Klimastreik am 20. September die Forderung „Gemeinwohl-Bilanzen für Konzerne – jetzt!“ auf die Straße.

Weiterlesen
Nachhaltigkeit Gemeinwohl-Ökonomie CSR Bewusstseinswandel in der Kommune August 2018

Erderwärmung, zunehmende soziale Ungleichheit, Rohstoffausbeutung und verschmutzte Luft: Dass die Menschheit vor großen Herausforderungen steht, ist vielen spätestens angesichts großer, weltweiter Fluchtbewegungen, überhitzter Städte und brennender Wälder bewusst geworden. Jetzt stoßen Kommunen eine wichtige Bewegung an.

Weiterlesen
Eine Muschel liegt in hellem Sand auf einem Strand. Im Hintergrund türkises Meer. In ihr liegt eine große Perle
Markenentwicklung Die Marke – der Schatz einer Organisation May 2018

Irgendetwas stimmt nicht. Es ist Sand im Getriebe. Dieses Gefühl, das Mitarbeitende wie Kunden beschlichen hat, steht häufig am Anfang einer strategischen Neuausrichtung von Organisationen. Der genaue Blick auf die Organisation offenbart dabei oft, dass der Fokus im Laufe der Jahre „verrutscht“ ist oder nicht mehr zu den Marktanforderungen passt. Die Arbeit an der Marke kann helfen, dass bald alles wieder rund läuft.

Weiterlesen
Refugio
Branding Fundraising 7-Tage-Projekt 7 Tage, die verändern. In 2017: Refugio December 2017

Jedes Jahr aufs Neue stellen wir uns die Frage, wo unsere Expertise am dringendsten benötigt wird und wo wir am meisten bewirken können.  Eine gemeinnützige Organisation unterstützen wir dann kostenlos und an sieben Tagen mit unserem Know-how. Die Entscheidung für 2017 fiel einstimmig auf Refugio.

Weiterlesen
Danke
Kirchen-Fundraising Gesundheits-Fundraising Fundraising Strategie Das Geheimnis für gutes Fundraising: Danke sagen September 2017

Das Wichtigste für ein nachhaltiges Fundraising ist ein Vorgang, den jeder von uns seit der frühen Kindheit kennt: Danke zu sagen. Ein passendes „Danke“ ist der beste Spendenturbo, den es gibt.

Weiterlesen
Sozialk_Zielgruppe_Ziele
Campaigning Sozialkampagne: Ein Ziel vor Augen May 2017

Eine Kampagne soll es sein. Aufmerksamkeitsstark und bewegend. Doch Kampagne ist nicht gleich Kampagne. Welche Arten von Sozialkampagnen gibt es, an wen richten sie sich, was lässt sich mit ihnen bewegen und wie geht man am besten dabei vor? Im ersten Teil unserer Themenreihe geben wir einen Überblick über unterschiedliche Ziele und Zielgruppen von Sozialkampagnen.

Weiterlesen
Miteinander
Fundraising Strategie Vertrauensbrücken bauen im Großspender-Fundraising September 2016

Im Fundraising unterscheidet man drei Typen von Großspendern: Private Personen, Stiftungen und Unternehmen. Für alle drei Typen gilt: Spenden brauchen Vertrauen. Um dieses Vertrauen zu gewinnen, muss man stabile Brücken bauen. Zu Privatpersonen sowieso. Aber auch zu Schlüsselpersonen in Stiftungen und Unternehmen.

Weiterlesen
SPONSORT
Online-Kampagne Nachhaltigkeit CSR Campaigning Social Profit - SPO Fundraising Strategie Sozialmarketing – was wir gelernt haben August 2016

In einem Interview mit den Bloggern von SPONSORT erläutere ich unsere Erkenntnisse aus 13 Jahren Social-Profit-Marketing. Wie geht authentische Kommunikation, worauf kommt’s an und wie befähigen wir unsere Kunden?

Weiterlesen
Flippchart Erfolgsweg
Gesundheits-Fundraising Bildungs-Fundraising Fundraising Strategie Die wichtigsten Fragen für Ihr Großspender-Fundraising July 2016

Das weltweite private Finanzvermögen ist im vergangenen Jahr um 5,2 Prozent auf insgesamt 168 Billionen US-Dollar gestiegen. In Deutschland wird für die nächsten Jahre mit einem stetigen jährlichen Zugewinn von 4,2 Prozent gerechnet. Jetzt ist die Zeit, in ein systematisches Großspender-Fundraising einzusteigen – auch für kleine Organisationen.

Weiterlesen
GWOE_Diakonie
Nachhaltigkeit Gemeinwohl-Ökonomie CSR Social Profit - SPO Wirkungsberichte So werden gemeinnützige Organisationen nachhaltig April 2016

Gemeinnützige Organisationen helfen benachteiligten Menschen oder der Natur. Doch wie viel trägt eine Organisation tatsächlich zu einer lebensfähigen und gerechten Welt bei, und wie kann sie das belegen? Auf dem Internationalen NPO-Forschungscolloquium zum Thema “Nonprofit-Organisationen und Nachhaltigkeit” unterbreiteten wir einen Vorschlag.

Weiterlesen
Digitale-Helden
Bildungs-Fundraising 7-Tage-Projekt Fundraising Strategie 7 Tage, die verändern. In 2016: Die Digitalen Helden February 2016

Die Entscheidung für die „Digitale Helden“ als unser Sozial-Projekt 2016 fiel schnell und eindeutig. 
Das Konzept des fünfköpfigen Helden-Teams: Medienkompetenz an Schulen vermitteln, und zwar mit Hilfe von Schülern statt durch Pädagogen.

Weiterlesen
Fundraising_Praxis_vor_Ort
Online-Fundraising Kirchen-Fundraising Gesundheits-Fundraising Bildungs-Fundraising Fördermittel finden Social Profit - SPO Fundraising Strategie Lese-Tipp: Fundraising-Praxis vor Ort December 2015

Für alle, die sich um die Finanzierung ihrer Projekte kümmern müssen, haben wir zum Jahreswechsel den ultimativen Lese-Tipp: Das neue Handbuch Fundraising-Praxis vor Ort, zu dem wir selbst auch beitragen durften, liefert geballtes Praxis-Wissen auf 50 Kapiteln.

Weiterlesen
VW_Kaefer_Lampe
Nachhaltigkeit Gemeinwohl-Ökonomie CSR Volkswagen, das Auto und das Gemeinwohl October 2015

18 Milliarden, 50 Milliarden, 100 Milliarden. Das was auf Volkswagen an Strafzahlungen zukommen könnte, nimmt von Woche zu Woche größere Ausmaße an. Den Imageschaden für den Standort Deutschland nicht eingerechnet. Dabei hätte das Unternehmen zum Preis eines Mittelklasse-Wagens all dies umgehen können. Mit Hilfe einer Gemeinwohl-Bilanz.

Weiterlesen
hfwu
Gemeinwohl-Ökonomie CSR Es ist nicht genug zu wollen – man muss es auch tun July 2015

Die Präsentation der Studie zur Nachhaltigkeits- und Gemeinwohlorientierung von Unternehmen endete gestern mit einem ungeduldigen Appell der Studierenden an Betriebe und Gesetzgeber: „Es ist nicht genug zu wollen – man muss es auch tun“, forderten die Studierenden frei nach Goethe.

Weiterlesen
Typologie_quadratisch
Nachhaltigkeit Gemeinwohl-Ökonomie CSR faktor fragte: Wie wichtig ist den Unternehmen Nachhaltigkeit? July 2015

Nicht schlecht, aber noch deutlich Luft nach oben ist unser Eindruck aus den Ergebnissen der aktuellen Befragung der Studierenden der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen. Die meisten Unternehmen sind lediglich „Mitläufer“, wahre „Champions“ in Sachen Nachhaltigkeit gibt es nur wenige.

Weiterlesen
Blogbild_Zwiebel
Fundraising Strategie Fundraising ohne Budget – Das Zwiebelprinzip May 2015

Im letzten Teil unserer dreiteiligen Serie über Fundraisingkosten geht es um die größte Herausforderung für junge Organisationen: Fundraising ganz ohne Budget. Denn bei kleinen oder in der Krise befindlichen Organisationen erscheint manchmal auch ein Betrag von unter 10.000 Euro als Investition in wirksames Fundraising unerreichbar.

Weiterlesen
Blogbild_Strategie
Fundraising Strategie Fundraising-Budget in drei Schritten planen May 2015

Wie viel kostet Fundraising? Sehr häufig steht diese Frage am Anfang unserer Aufträge. Deshalb stellen wir in diesem dreiteiligen Blogbeitrag unsere Antworten für eine realistische Budgetierung eines ersten Fundraisings zur Diskussion.

Weiterlesen
7-Tage-GWOE
Gemeinwohl-Ökonomie 7-Tage-Projekt 7 Tage, die verändern – Gemeinwohl-Ökonomie begeistert Unternehmen March 2015

Die Bewegung „Gemeinwohl-Ökonomie“ hat eine starke gesellschaftliche Vision und mit der Gemeinwohl-Bilanz ein einzigartiges Angebot. Allerdings fehlten ihr bislang noch professionelle Argumentationshilfen. Im Rahmen unserer 7-Tage-Aktion-2015 haben wir jetzt der Bewegung eine Informations- und Akquisitionsbroschüre übergeben.

Weiterlesen
Nachhaltigkeitstage-bw
Nachhaltigkeit Gemeinwohl-Ökonomie CSR Nachhaltigkeitstag bei em-faktor July 2014

Am nächsten Freitag (11. Juli) laden wir interessierte Unternehmer/innen und engagierte Akteur/innen der Zivilgesellschaft zu einem Info-Nachmittag über die Nachhaltigkeitsbilanzierung ein.

Weiterlesen
Marke-Energie
Markenentwicklung Social Profit - SPO Markenentwicklung: Das Optimum finden May 2014

Am Beispiel von Mailings wird es deutlich: Je positiver die Marke beim Zielpublikum verankert ist, desto größer ist der Fundraising-Erfolg. Systematischer Markenaufbau ist gefragt.

Weiterlesen

Nach unserer Erfahrung können Social-Profit-Organisationen kurzfristig mit weniger Aufwand mehr erreichen, wenn ihre Marke stark ist. Wir suchen nach Geschichten die dies beweisen – oder entkräften.

Weiterlesen
7 Tage die verändern
Markenentwicklung CSR Bildungs-Fundraising Fördermittel finden Social Profit - SPO 7-Tage-Projekt 7 Tage, die verändern: Kommunikation optimiert April 2014

Die ersten Ergebnisse aus der Arbeit mit der Stiftung „Manager ohne Grenzen“ (MOG) sind nach drei Arbeitstagen deutlich:  Eine überzeugende Powerpoint-Präsentation ist jetzt am Start und es existiert nun Klarheit über das was im Detail angepackt werden soll.

Weiterlesen
7 Tage die verändern
Markenentwicklung CSR Bildungs-Fundraising Fördermittel finden Social Profit - SPO 7-Tage-Projekt 7 Tage, die verändern – der erste Tag “Manager ohne Grenzen” January 2014

Wir haben unser Projekt gestartet. Der erste Tag für die Stiftung „Manager ohne Grenzen“ (mog) war ein guter Tag. Genau genommen dauert er immer noch an, denn bisher haben wir nur wenige Stunden von 7 Veränderungstagen benötigt, um in einem Erst-Briefing mit der verantwortlichen Macherin in intensiven Austausch zu kommen.

Weiterlesen
7 Tage die verändern
Nachhaltigkeit Markenentwicklung CSR Bildungs-Fundraising Social Profit - SPO 7-Tage-Projekt 7 Tage, die verändern January 2014

Seit diesem Jahr unterstützen wir jährlich eine gemeinnützige Organisation mit unserem Know-how. Kostenlos und an sieben Tagen.  In 2014 gehören die sieben Tage der Stiftung „Manager ohne Grenzen“, eine Organisation, die  Entwicklungshilfe durch Know-how-Transfer leistet. Das ist ein innovativer und nachhaltiger Ansatz.

Weiterlesen
Viest
Markenentwicklung Social Profit - SPO SPA-Interview: Die Marke einer Organisation ist ihr Türöffner October 2013

Die Organisationsmarke stellt bei der Kommunikation mit Klienten, Spendern und der öffentlichen Hand einen immer wichtigeren Wert dar. Die Marke ist Garant für Qualität und Werte. Im Interview mit der Social Profit Akademie erläutere ich, wie jeder das Markenbewusstsein einer Organisation prüfen kann.

Weiterlesen
Oldenburg
Fördermittel finden Social Profit - SPO SPA-Interview: Sozialkapital steht bereit October 2013

“Social Entrepreneurs müssen sich selbst überflüssig machen wollen”, sagt Felix Oldenburg von Ashoka im Interview mit der Social Profit Akademie.  Er hält am 4. November in Frankfurt die Keynote zu “Neuen Wegen der Wachstumsfinanzierung”.

Weiterlesen
Sieglinde Ruf
Social Profit - SPO SPA-Interview: Netzwerke nutzen October 2013

“Jeder kann netzwerken”, sagt Sieglinde Ruf im Interview mit der Social Profit Akademie. Die Fundraiserin stellt dort Ihr Know-How vor.

Weiterlesen
SPA Logo
Markenentwicklung Fördermittel finden Social Profit - SPO Konferenz “Strategisch finanzieren” startet am 4. November October 2013

Fein und klein soll der Teilnehmerkreis für die Konferenz “Strategisch finanzieren – gezielt positionieren” in Frankfurt bleiben- mit genügend Raum zum Networking. Nur noch wenige Plätze sind für den 4. November frei. Und das erwartet die Teilnehmer:

Weiterlesen
SROI
CSR Fördermittel finden Social Profit - SPO Wirkungsberichte SROI – Wirkungsmessung für die Strategie September 2013

Lässt sich der Nutzen für die Arbeit am Menschen und für die Natur in Geld ausdrücken? Niemals, sagen die eingefleischten Sozialarbeiter. Aber sicher, sagen Sozialunternehmer.  Der “SROI” polarisiert und ist genau deswegen gut.

Weiterlesen
IOOI
CSR Social Profit - SPO Wirkungsberichte Wirkungsorientierung hilft bei der Arbeit von SPOs September 2013

Wir haben mittlerweile mit über 70 Vertretern von Social Profit Organisationen das Thema Wirkungsmessung und Wirkungsberichte bearbeitet. Das Ergebnis ist erstaunlich: Kaum jemand macht’s, fast alle halten es aber für dringend notwendig. Es ist an der Zeit, in IOOI zu denken! Und darum geht’s:

Weiterlesen
Gemeinwohlbilanz
Nachhaltigkeit Gemeinwohl-Ökonomie Social Profit - SPO Unsere Gemeinwohlbilanz jetzt zum download August 2013

Als eines der weltweit ersten Unternehmen haben wir jetzt unsere Gemeinwohlbilanz veröffentlicht. Darin haben wir dokumentiert, wie wir als Unternehmen mit Werten wie Menschenwürde, ökologischer Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit umgehen.

Weiterlesen
SPA Logo
Social Profit - SPO Social Profit Akademie gegründet June 2013

em-faktor hat zusammen mit zwei weiteren renomierten Dienstleistern die Social Profit Akademie gegründet. Bereits im November startet die Akademie mit einer Auftaktveranstaltung für Führungskräfte gemeinnütziger Organisationen.

Weiterlesen
Pflänzchen - Marke
Markenentwicklung 4-Punkte-Markenstrategie als Download June 2013

Wir haben die Anregungen unserer Leser aufgegriffen und veröffentlichen nun unsere Tipps aus der themen<wert>statt  im handlichen PDF-Format, kompakt für den eigenen Schreibtisch. Wir starten mit der 4-Punkte Markenstrategie.

Weiterlesen
Gemeinwohlbilanz
Gemeinwohl-Ökonomie Workshop Gemeinwohlbilanz für Unternehmer May 2013

Wir befinden uns in einem Wertewandel im Wirtschaftsleben: Konsumenten fragen nach der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit von Produkten, Bewerber wünschen sich einen Arbeitgeber, der fair und transparent handelt.

Weiterlesen
369
Gemeinwohl-Ökonomie Der Trailer zu unserer Pressekonferenz April 2013

Jetzt ist es offiziell und testiert: Wir sind ein gemeinwohlorientiertes Unternehmen. Hier Impressionen von unserer Pressekonferenz, zusammen mit dem Outdoor-Ausstatter VAUDE und der Haargalerie Stuttgart.

Weiterlesen
spo_blogbild
Social Profit - SPO Einmal Berlin und zurück April 2013

Schwer bepackt und voller Vorfreude machen wir uns auf den Weg nach Berlin zur Demo vor dem Deutschen Fundraisingkongress. Auf der sechsstündigen Zugfahrt kommt uns schon der eine oder andere Gedanke, wie unsere Aktion wohl aufgenommen wird.

Weiterlesen
369
Gemeinwohl-Ökonomie Wir stellen unsere erste Gemeinwohlbilanz vor! April 2013

Gehören wir zu den „Guten“, nur weil wir für Kunden arbeiten, die das Gemeinwohl im Sinn haben? Das gehörte auf den Prüfstand – und nun haben wir ein unabhängiges Ergebnis:  Wir sind dem Ziel 369 von 1000 Schritten näher gekommen, und zwar als zertifiziertes Gemeinwohl-Unternehmen.

Weiterlesen
Blogbild__Ehrenamt_189x189px
Markenentwicklung Markenstrategie für Social-Profit-Organisationen December 2012

„Erst die Marke, dann das Geld“, lautet unsere Antwort, wenn eine Organisation „schnell mal eben“ einen größeren Geldbetrag einwerben möchte. Eine funktionierende Marke ist Voraussetzung für das Fundraising. Doch mit welchen Stellrädern lässt sich systematisch eine SPO-Marke aufbauen? Wir haben jetzt universelle Kriterien für eine erfolgreiche, fundraising-orientierte Markenstrategie entwickelt.

Weiterlesen
Kampagne-7
Campaigning Kampagnentipp 7/7: Die Ressourcen kennen October 2012

Wenn Ihnen nicht gerade Medien wie Tageszeitungen und Newskanäle gehören, werden Sie eine langfristige Kampagne kaum aufrecht erhalten können. Legen Sie deshalb fest, was Sie wirklich leisten können!

Weiterlesen
Kampagne-5
Campaigning Kampagnentipp 5/7: Ein starkes Bild September 2012

Ohne starkes Bild keine Kampagne. Menschen denken in Bildern, deshalb lieben auch die Medienmacher Bilder. Und die großen Medien sollten auf Ihrer Seite stehen, damit Ihre Kampagne fliegt!

Weiterlesen
Kampagne-2
Campaigning Kampagnentipp 2/7: Feindbild aufbauen September 2012

Zentrales Kriterium für die Entwicklung Ihrer Sozialkampagne ist die Frage nach dem Feindbild: Können Sie in Ihrem Thema mit einem Feind arbeiten? Gibt es das böse Unternehmen oder die böse öffentliche Person oder Organisation? Gut!

Weiterlesen

Vor einigen Wochen war ich bei einer Umweltschutzorganisation zu Gast. Die Frage:  Nach welchem Rezept entsteht die perfekte, erfolgreiche, mobilisierende Kampagne? Da dies eine der häufigsten Fragen unserer Kunden ist, haben wir eine Zutatenliste für die perfekte Sozial- oder Umweltkampagne entwickelt.

Weiterlesen
SPO_Manifest
Social Profit - SPO Das Social Profit Manifest June 2012

Das Social Profit Manifest zur Abschaffung der Non-Profit Organisationen. Es ist an der Zeit den Begriff NPO von unserer Agenda zu streichen und ihn durch den Begriff der SPO zu ersetzen. Jede einzelne Organisation kann beim Umdenken mit helfen. Stellen Sie um!

Weiterlesen
SPO_Manifest
Social Profit - SPO Social Profit Manifesto June 2012

Social Profit Manifesto for the abolishment of nonprofit organizations.

Representatives of foundations, social bodies, organizations, associations, federations, and initiatives,

Weiterlesen

Dass soziale Projekte eine gesellschaftliche Wirkung haben ist jedem klar. Doch bei der Wirkungsmessung steckt die sogenannte “Nonprofit-Branche” noch in den Kinderschuhen. Schade, denn damit erscheinen gewinnorientierte Unternehmen wesentlich wertvoller als sogenannte NPOs. Es ist Zeit das endlich zu ändern.

Weiterlesen
Keep Ideas movable
Social Profit - SPO Vier Tips fürs Social Business May 2012

Social Businesses bringen unternehmerisches Denken und die Wohlfahrts-Idee zusammen. Für neue Social Entrepreneurs aber auch für etablierte Organisationen haben wir wertvolle Quellen für eine professionelle und kreative Arbeit zusammen getragen.

Weiterlesen
8-CSR-Factbook
Social Profit - SPO CSR-Kooperationen Schritt 8: Das Factbook March 2012

Es gibt einen Ort, an dem Sie die Überlegungen aus den sieben Schritten dokumentieren sollten. Wir nennen es “Factbook”. Ein sauber entwickeltes und durchdachtes Factbook kann Ihnen famose Dienste bei der Akquisition von Kooperationspartnern leisten.

Weiterlesen

Die Organisation ist nicht der Nabel der Welt. Aber sie ist auch nicht eine Reste-Rampe die es halt einfach gibt, weil man es ihr gönnerhaft gewährt. Eine Organisation erledigt zentrale gesellschaftliche Aufgaben. Dieses Verständnis ist Grundlage für jegliche Kooperation zwischen Unternehmen und Organisation.

Weiterlesen
Wolken Fotolia Lena Rozova
Kreativ arbeiten Wo Kreativität entsteht November 2011

Wo kommt Kreativität her? Wann und wo fangen wir den Funken für das Außergewöhnliche ein? Und vor allem: Gibt es eine Möglichkeit, das für das eigene Unternehmen zu institutionalisieren? Ja, die gibt es, und es geht erstaunlich einfach!

Weiterlesen
Verstehen
Kreativ arbeiten Verstanden!? November 2011

Ein Arbeitstreffen mit zehn Kommunikationsprofis aus sozialen Einrichtungen und die einende Erkenntnis: Verstehen ist der Kern unserer Arbeit!

Weiterlesen
Frage_7_Ist_es_besser_189x189px
Kirchen-Fundraising Gemeindefundraising: Wie gründen wir eine Stiftung? November 2011

Eine kritische Frage vorab: Wofür wollen Sie denn eine Stiftung gründen? Stiftungen sind in. Und in vielen Fällen haben Sie ihre Berechtigung. Aber wenn das Stiftungskapital eine Jahresrendite von 5.000 Euro abwirft, können Sie damit kaum etwas anfangen.

Weiterlesen
Frage_8_Verbindung_189x189px
Kirchen-Fundraising Gemeindefundraising: Mit dem Gemeindezentrum verbinden November 2011

Wie kann das Fundraising mit der Nutzung des Gemeindezentrums verbunden werden? Wie wäre es mit Benefizaktionen: Von der langen Lesenacht bis zum Chorkonzert ist alles erlaubt. Die erste Frage muss allerdings sein: Existiert tatsächlich ein Nutzungskonzept?

Weiterlesen
Frage_11_Aktionsideen
Kirchen-Fundraising Gemeinde-Fundraising: Aktionsideen für ein Projekt October 2011

Wie komme ich auf umsetzbare Ideen für ein konkretes Projekt? Um diese Frage beantworten zu können, wäre es sehr hilfreich, das Projekt zu kennen. Aber es gibt ein paar Hinweise, die bei jedem Projekt bedacht werden sollten. Ich nenne diese Vorgehensweise gerne „ums Haus herum“.

Weiterlesen
Frage_4_Weiterbildung
Kirchen-Fundraising Gemeinde-Fundraising: Weiterbildung September 2011

Wo kann ich mich als Fundraising-Laie weiterbilden? Weiterbildung ist auf vielen Ebenen möglich. Klären Sie zunächst Ihr Zeitbudget. Es ist ziemlich sicher, dass Sie hierfür das passende Angebot finden. Beispielsweise hier:

Weiterlesen
Frage_5_gluecklich_189x189px
Kirchen-Fundraising Gemeinde-Fundraising: Spender glücklich machen September 2011

Wie mache ich die Spender glücklich? Die Antwort ist leicht und schwer zugleich: Durch Teilnahme und Distanz. Fragen Sie Ihre Spender, was Sie sich wünschen. Bieten Sie viele Gelegenheiten zur Teilname: Baustellenbegehungen, Mitmachtage bei der Jugendwoche  …

Weiterlesen
Frage_3_Projektideen
Kirchen-Fundraising Gemeinde-Fundraising: Projektideen finden September 2011

Wie finden wir attraktive Projekt-Ideen? Das was am meisten Geld kostet, zum Beispiel eine Sanierung der Heizung oder eine Personalstelle, ist für den Spender oft nicht attraktiv. Den meisten fundraisenden Organisationen geht es so.

Weiterlesen
Frage_2_Logo_189x189px
Kirchen-Fundraising Gemeinde-Fundraising: Ist ein Logo nötig? September 2011

Wie wichtig ist ein einheitliches Fundraising-Logo? Wiedererkennbarkeit und ein professionelles Äußeres sind bei allen Arten des Fundraisings wichtig.  Je nach Projektgröße muss es aber nicht gleich ein Logo sein.

Weiterlesen
Frage_1_engagierte_Mitarbeiter_189x189px
Kirchen-Fundraising Gemeinde-Fundraising: Mitstreiter finden September 2011

Wie bekomme ich engagierte Mitstreitende? Allein geht man ein. Das gilt auch im Fundraising. Um den langen Atem für ein Projekt zu haben, ist es sehr sinnvoll, ein Team zusammenzustellen, das sich gegenseitig motiviert und unterschiedliche Fähigkeiten für die Fundraising-Aufgaben mitbringt. Aber wo kommen die Helfenden her?

Weiterlesen
Liebe!
Kreativ arbeiten Kommunikation mit Liebe August 2011

Mit welcher Methode entwickelt man die optimale Strategie, die optimalen Kommunikationsmaterialien oder die beste Idee? Wie generieren wir am Besten glückliche Kunden? Darüber mache ich mir viele Gedanken. Zwei aktuelle Erlebnisse zeigten mir: Die wichtigste aller Methoden steckt schon in uns!

Weiterlesen
Gluecksperlen-Titel
Glücksgeschichten Glücksgeschichten im Fundraising July 2011

Soeben sind sie erschienen, die persönlichen Glückgeschichten von Fundraisern aus ganz Deutschland. In Kooperation mit dem Herausgeber Helmut Liebs möchten wir die Idee hier fortführen. Senden Sie uns doch Ihre persönliche Geschichte zu! Wir veröffentlichen jeden Mittwoch exklusiv eine Glücksgeschichte zur Inspiration, zum Nachmachen, zum Träumen.

Weiterlesen

Wie lassen sich gute Ideen weiter entwickeln und wie muss Kommunikation für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen sein, um zu überzeugen? Mit diesen beiden Fragen haben wir uns auf dem diesjährigen Greencamp in Frankfurt gemeinsam mit fast 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern beschäftigt.

Weiterlesen
Fördermittel-Akquise 7
Fördermittel finden Förderquelle 7: Der eigene Verband May 2011

Bei unseren Seminaren stellen wir immer wieder erstaunt fest, wie wenig Wissen häufig bei den einzelnen Trägern über die Fördermöglichkeiten durch den eigenen Wohlfahrtsverband oder durch die Kirchenverwaltung besteht.  Dabei lohnt sich hier eine Recherche besonders.

Weiterlesen
Fördermittel-Akquise 6
Fördermittel finden Förderquelle 6: Stiftungen – gewusst wo May 2011

Kein Förderbereich wächst so dynamisch wie die Stiftungen. Rund 18.126 Stiftungen gibt es derzeit in Deutschland. Etwa 70 bis 80% von ihnen fördern fremde Projekte, Organisationen und einzelne hilfsbedürftige Personen. Wichtig zu wissen ist, dass über 70% der Stiftungen ausschließlich lokal oder regional aktiv sind.

Weiterlesen

Dramatische Haushaltslage, leere Kassen: Ist bei der öffentlichen Hand wirklich nichts mehr für gemeinnützige Organisationen zu holen? Wer aufmerksam die Tagespresse verfolgt, kann erkennen, dass sich mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit und durchdachter Interessenvertretung auch bei Städten, Kommunen, Bezirkskörperschaften, Ländern und Bund neue Zuschüsse erschließen lassen.

Weiterlesen
Fördermittel-Akquise 3
Fördermittel finden Förderquelle 3: Gewinn garantiert – Lotterien May 2011

Lotto spielen und dabei Gutes tun, dass ist ein zentrales Verkaufsargument der Lotterien in Deutschland. In Deutschland sind sie in staatlicher Hand, um einerseits der Spielsucht entgegen zu wirken und anderseits einen Teil der Gewinne für gemeinnützige Zwecke zu nutzen. So erhalten gemeinnützige Organisationen jährlich dreistellige Millionenbeträge.

Weiterlesen

Medien sind nicht nur hilfreich für Ihre Öffentlichkeitsarbeit, sondern auch einer der großen Vermittler von Spendengelder für gemeinnützige Aktivitäten. Erinnern Sie sich noch an die Spendenaufraufe in der letzten Vorweihnachtszeit? Egal ob lokale oder überregionale Tageszeitung, Radiosender und Fernsehprogramme, jeder scheint für die Bedürftigen dieser Welt zu sammeln.

Weiterlesen
Fördermittel-Akquise 1
Fördermittel finden Förderquelle 1: Geld von der Bank May 2011

Angesichts von mehrerern zehntausend Förderprogrammen, die gemeinnützigen Organisationen in Deutschland grundsätzlich offen stehen, stellt sich die Frage, wie kann ich mir überhaupt einen ersten Überblick über diesen Förderdschungel verschaffen.

Weiterlesen
Fördermittel-Fundraising
Fördermittel finden Neue Serie: 7 Quellen für mehr Fördermittel May 2011

Rund 50.000 Förderprogramme stehen deutschen Organisationen und Projekten zur Verfügung. Das ist ein schier unerschöpflicher Quell an finanziellen Mitteln. Doch die wenigsten Organisationen nutzen sie erfolgreich. Wir geben sieben Tipps für eine erfolgreiche Akquise-Strategie.

Weiterlesen
Maps
Social Media Crowdsourcing rettet Menschenleben April 2011

Der faszinierendste Beitrag der diesjährigen re:campaign: Patrick Meiers Aktivitäten mit Ushaidis Netzwerk. Es ist ein atemberaubendes Beispiel dafür, wie Informationen, übers Web aufbereitet,  den Menschen weltweit helfen.  Ob Haiti, Sudan, Ägypten oder Japan: Das von tausenden von Ehrenamtlichen gespeiste Netz ist mittlerweile sogar Haupt-Info-Quelle für die UN.

Weiterlesen

Wirtschaft, Hilfsorganisationen und die Zivilgesellschaft werden sich in den nächsten Jahren rasant vernetzen. Diejenigen Organisationen, die das Fachwissen von Menschen in ihre Arbeit integrieren können, werden die Gewinner dieser Entwicklung sein, reine Spendensammler die Verlierer.

Weiterlesen
Lorem_14_189x189px
Text-Tipps fürs Web Online-Text Tipp 14/15: Call-to-Action! March 2011

Warum so bescheiden? Meist wird ein Aktions- oder Spendenbutton einmalig und dauerhaft irgendwo auf der rechten Seite montiert. Das reicht nicht! Wenn ein Text es geschafft hat zu begeistern, muss gleich an Ort und Stelle gezeigt werden, was nun zu tun ist.

Weiterlesen
Lorem_13_189x189px
Text-Tipps fürs Web Online-Text Tipp 13/15: Lange Texte gliedern March 2011

Ist Ihnen in den bisherigen Tipps etwas aufgefallen? Fast jeder Tipp kommt mit einer Aufzählungsliste (Bullet Points) daher. Das ist schon einer von drei Tricks, wie ein langer Text im Web lesenswert wird.

Weiterlesen
Lorem_12_189x189px
Text-Tipps fürs Web Online-Text Tipp 12/15: Unterseiten üppig füllen March 2011

Waaas?? Erst wird erzählt, dass alles kurz, kurz, kurz sein muss und dann dieser Tipp!? Ja, denn das Web ist Marktplatz und Bibliothek zu gleich. Wenn wir es geschafft haben, die Aufmerksamkeit zu erregen, dann darf der User mehr erhalten.

Weiterlesen

Willkommen zur finalen Woche unserer Text-Tipps. In den nächsten Tagen gebe Ihnen Tipps zu Unterseiten und langen Texten.  Sicher haben Sie sich schon gefragt: Wohin mit den ganzen Informationen, wenn ich alles nur kurz und lebendig darstellen soll? Antwort: Unterseiten anlegen!

Weiterlesen
Lorem_10_189x189px
Text-Tipps fürs Web Online-Text Tipp 10/15: Sie und wir March 2011

Heute, so kurz vor dem Wochenende, nur ein kurzer Tipp. Er ist einfach umzusetzen und sehr wirkungsvoll. Das “Sie” und “Ich”. Reden Sie Ihre Leser direkt an. Und schreiben Sie in “Ich-” oder “Wir-“Form und nicht als anonyme Organisation.

Weiterlesen
Lorem_9_189x189px
Text-Tipps fürs Web Online-Text Tipp 9/15: Zoomen! March 2011

Einzelne Personen und Geschichten stehen für ein Projekt. Auch wenn Ihnen das Große Ganze ihres Projektes wichtig ist: Menschen geben Menschen. Und Menschen reagieren dann am Besten, wenn Bilder in Ihrem Kopf entstehen. Ein kleiner Zoom reicht schon.

Weiterlesen
Lorem_7_189x189px
Text-Tipps fürs Web Online-Text Tipp 7/15: Bleiben Sie sachlich March 2011

Der Web-Leser erwartet eine sachliche Tonlage. Gefühlsduselige Wörter haben hier nichts zu suchen. Ihr Thema ist schon emotional? Wunderbar, umso reduzierter können Sie es beschreiben. Verzichten Sie auf Adjektive, vermeiden Sie Bewertungen.

Weiterlesen
Lorem_6_189x189px
Text-Tipps fürs Web Online-Text Tipp 6/15: Schlank schreiben March 2011

Im Web zählt noch mehr als im Print: Je kürzer desto prägnanter. Und noch mehr als im Print haben nur kurze Texte und kurze Sätze eine Chance gelesen zu werden. Halten Sie sich die Erkenntnisse des Eye-Trackings vor Augen und entrümpeln Sie Ihre Sätze!

Weiterlesen
Lorem_5_189x189px
Text-Tipps fürs Web Online-Text Tipp 5/15: Lockende Teaser March 2011

Nachdem die Überschrift die Aufmerksamkeit erregt hat, muss der Teaser die Überschrift bestätigen und in den Text locken – Mit Versprechungen und Präzisierungen.

Weiterlesen

Eine Überschrift ist der wichtigste Textteil im Web. Sie muss signalisieren: Hier bist Du richtig! Die Rezeptur dafür ist einfach. Die Umsetzung hingegen kann schlaflose Nächte bereiten. Doch wer hier Tipp 1, 2 und 3 beherzigt, ist auf dem besten Weg.

Weiterlesen
Lorem_3_189x189px
Text-Tipps fürs Web Online-Text Tipp 3/15: Trigger verwenden March 2011

Ohne Triggerwörter verlieren Sie Ihre Besucher innerhalb weniger Sekunden! Trigger sind Begriffe, die bei der Zielgruppe Bilder auslösen. Idealerweise sind Trigger-Wörter genau die Begriffe, nach denen der Besucher gesucht hat, bevor er auf Ihre Seite kam.

Weiterlesen
Lorem_2_189x189px
Text-Tipps fürs Web Online-Text Tipp 2/15: Querlesen ermöglichen March 2011

Die Menschen lesen am Bildschirm nicht, sie scannen. Damit Sie wahrgenommen werden, müssen Sie dem entgegen kommen. Sonst sind Ihre Besucher nach wenigen Sekunden wieder weg. Aus Überschriften, Zwischenüberschriften, Teasern soll das Wichtigste herauslesbar sein.

Weiterlesen

Das Wichtigste fürs Texten, noch bevor es los geht: Werden Sie sich darüber klar, für wen Sie überhaupt schreiben. Definieren Sie eine oder mehrere Zielgruppen und beschreiben Sie sie als Personen. Die Zielpersonen müssen beim Schreiben bei Ihnen im Raum schweben.

Weiterlesen
Lorem_0
Text-Tipps fürs Web Neue Serie: Texten im Web March 2011

Vor ein paar Tagen hielt  ich ein Textseminar bei einer großen deutschen Hilfsorganisation. Es ging ums Texten im Internet. Um Texte die funktionieren sollen. Zur Vorbereitung habe ich die Landschaft deutschsprachiger Social Profit Organisationen durchkämmt. Ergebnis: Da ist noch viel Luft nach oben!

Weiterlesen
iStock/First Aid
Gesundheits-Fundraising Thementag Fundraising im Gesundheitswesen February 2011

Jetzt ist es soweit: Der erste Thementag für Fundraiser im Gesundheitswesen steht. Am 25. März treffen sich in Frankfurt die Fundraiserinnen und Fundraiser aus ganz Deutschland zum fachlichen Austausch. Ein guter Teil der Plätze ist bereits verkauft.

Weiterlesen
fundraising 2
Online-Fundraising Digitale Drückerkolonne January 2011

Eindrücke vom FundraisingCamp 2.0 letzten Freitag in Berlin. Teil II.

Die Sessions für den Nachmittag werden vorgestellt. Es geht um Fundraising-Handwerkszeug und Evaluation; um die Chance, die alte D-Mark bei potenziellen Spendern zu finden, um Crowd-Fundraising. Und plötzlich steht jemand auf und fragt, was das hier alles eigentlich soll.

Weiterlesen
fundraising 2.0 Camp Berlin
Online-Fundraising Fundraising 2.0 altes Prinzip, neue Kanäle January 2011

Eindrücke vom FundraisingCamp 2.0 letzten Freitag in Berlin. Teil I.

Peinlich, aber es ist mein erstes Barcamp. Darum weiß ich auch nicht so richtig, was mich an diesem düsteren Freitag im HBC direkt am Alexanderplatz erwartet. Viele Leute stehen im Foyer bzw. an der Bar und der Kaffee ist alle.

Weiterlesen
481677_R_by_Didier-Derrien_pixelio.de
Kirchen-Fundraising Mehr Mut zur Bitte January 2011

Ein Junge mühte sich vergeblich, einen großen Stein hoch zu heben. Sein Vater beobachtete ihn und fragte schließlich: „Setzt du auch wirklich deine ganze Kraft ein?” “Natürlich!“ antwortete der Junge. „Nein, das stimmt nicht“, entgegnete ihm der Vater. „Du hast mich noch nicht um Hilfe gebeten.“

Weiterlesen
Wiki-Leaks
Online-Fundraising Spendenloch bei WikiLeaks December 2010

Die wichtigste Geldquelle für WikiLeaks ist derzeit eine hessische Stiftung. Die Wau-Holland-Stiftung mit Sitz in Kassel hat in wenigen Wochen fast eine Million Euro an Spenden für WikiLeaks gesammelt. Und das obwohl die Kommunikation jeglichen Fundraising- und Transparenz-Standards widerspricht.

Weiterlesen
Wiki-Leaks
Online-Fundraising Katz und Maus per Spende, Facebook und Avaaz December 2010

Ein weltweiter Spendenkrimmi läuft derzeit live auf unseren Bildschirmen – mit unserer Beteiligung. Der Fall WikiLeaks wird zum Synonym für Online-Aktivismus und die Macht des Netzes. Eine Spende zu machen ist jetzt ein politisches Statement in einer verkehrten Online-Welt: Je schwieriger die Online-Spende wird und je mehr Unternehmen diese verhindern wollen, desto mehr wird gespendet und desto größer ist der Zuspruch.

Weiterlesen
Wiki-Leaks
Online-Fundraising Spendenkrieg um WikiLeaks December 2010

Die umstrittene Enthüllungs-Plattform WikiLeaks ist seit zweit Tagen ein Musterfall einer Online-Fundraising-Schlacht. Aktuelles Ergebnis: Knapp eine Million Fans gibt es bereits in der minütlich wachsenden Facebook-Community der Plattform. Die Ereignisse überschlagen sich, seitdem Paypal am Samstag auf Druck der Amerikanischen Regierung die Spendenmöglichkeit an die Organisation deaktiviert hat.

Weiterlesen
swr3logo
Social Media Wie bin ich auf Wiki? November 2010

Commedians sind die besten Social-Media Experten! Gestern Abend bei den Aufzeichnungen der SWR3 Latenight nahm Talker und Commedian Pierre M. Krause erst einmal einen Trailer für Facebook auf, erst dann ging es mit der Aufzeichnung seiner Show los.  Ja, wer sich über die Mühsal der Content-Produktion für Social-Media Kanäle beklagt, kann bei dem Latenight-Talker in die Lehre gehen.

Weiterlesen
Goethe Uni Logo
Bildungs-Fundraising So funktioniert Bildungsmarketing November 2010

Das staatliche Bildungssystem in Deutschland wirkt verschlafen, ja unrettbar. Doch derzeit ist mancherorts ein atemberaubender Wechsel der Tonlage zu beobachten: Marketing und Fundraising ziehen ein und mit ihnen das Streben nach Exzellenz. Das ist live zu sehen an der Frankfurter Goethe-Universität.

Weiterlesen
Gratisumarmung
Campaigning Umarmen für eine bessere Welt November 2010

Wie ändert man Einstellungen, ohne pädagogisch zu wirken? Eine Frage die uns und unsere Social Profit Kunden sehr häufig beschäftigt. Eine wunderschöne Antwort gibt die Kampagne Kopf an. … und inspiriert fürs Wochenende.

Weiterlesen
Cursor
Social Media Wie viel Schweigen verträgt ein Blog? October 2010

Ojeojeoje!! Der letzte Tag im Monat und immer noch kein Blogbeitrag von uns. Der Klick auf das „Archiv für Oktober 2010“ ist eine peinliche Offenbarung: Ein einziger müder Beitrag am „5. Oktober 2010 (Keine Kommentare)“, und danach gähnendes Weiß. Dabei heißt es doch immer: posten, posten posten, die Kommunikation nicht abreißen lassen. Doch wie schlimm ist Schweigen in einem Blog wirklich?

Weiterlesen
1-3-5-6 Regel
Markenentwicklung Markenbasiertes Fundraising, so geht’s (Teil II) September 2010

Wenn wir für eine unbekannte Organisation mit dem Fundraising loslegen, schauen wir uns zunächst an wo sie schon Marke ist. Und bauen darauf die Fundraisingstrategie auf. Das hilft zum einen die Marke nachhaltig zu entwickeln und zum Anderen kurzfristig die finanziellen Ressourcen zu akquirieren.

Weiterlesen
Open Planet Ideas
Markenentwicklung Crowdsourcing für den Umweltschutz? September 2010

Firmen wie Dell oder Tchibo haben schon vor einiger Zeit die kreativen Potentiale der Crowd entdeckt und sie genutzt, etwa um Produkte zu verbessern und neue Ideen zu erhalten. Sie setzten auf den Austausch mit Kunden und Fans – und dies mit großem Erfolg. Sony aber geht einen etwas anderen Weg.

Weiterlesen
1-3-5-6 Regel
Markenentwicklung Leitfaden für markenbasiertes Fundraising (Teil 1) September 2010

Immer wieder stehen wir vor der Herausforderung für „unbekannte“ Organisationen das Fundraising in Gang zu bringen. Doch Geld ohne Marke geht nicht. Jetzt haben wir eine Checkliste für die Praxis entwickelt, mit der eine solide Marke aufgebaut und auch gleich mit der Akquise losgelegt werden kann. Und zwar ohne großes Werbebudget. Die 1-3-5-6 Regel ist jetzt als Download verfügbar.

Weiterlesen
Schrauben
Gesundheits-Fundraising Gesundheitsfundraiser brechen auf – und brauchen Tools September 2010

Es ist auf Anhieb die zweitgrößte Fachgruppe des Deutschen Fundraising Verbandes geworden: Die Fachgruppe Gesundheit hat sich vergangenen Freitag in Frankfurt zum Kick-Off getroffen. Die Fundraiserinnen und Fundraiser aus Krankenhäusern, Selbsthilfegruppen, Hospizen und anderen Gesundheitseinrichtungen machten schnell klar, wo der Bedarf liegt:

Weiterlesen
Es gibt sie in allen Größen, Farben und Formen: Call to Action Buttons
Online-Kampagne Und Action please! September 2010

Wer kennt sie nicht – bunte Buttons, die uns auf Websites entgegenstrahlen und uns zu den verschiedensten Aktionen animieren möchten: Call to Action Buttons. Um diese Aktionselemente möglichst effektiv einzusetzen gibt es ein paar einfache Gestaltungsgrundsätze.

Weiterlesen
Sparschwein mit Stethoskop
Gesundheits-Fundraising Fundraising für Medizin – neues Expertenforum August 2010

Geld für die Gesundheit sammeln – das wollen immer mehr unserer Kunden. Und es ist überdeutlich: Der Bedarf an Sponsoring- und Fundraising-Know-How in der Medizin- und Pflegebranche steigt rasant. Wir haben deshalb im Deutschen Fundraising Verband die Fachgruppe Gesundheit initiiert. Das konstituierende Treffen findet in zwei Wochen in Frankfurt statt, über 50 Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland sind dabei.

Weiterlesen
engel-teufel2
Kirchen-Fundraising Wieviel Religion steckt in Kommunikation? August 2010

Eine spannende Diskussionsrunde nach Feierabend gestern in Stuttgart-Feuerbach. Sechs altgediente Kreative mit zusammen weit mehr als 100 Jahren Werbe-Erfahrung zerbrachen sich ihre Köpfe um die Nutzung religiöser Motive in der Kommunikation. Was sich zunächst trivial anhört, entpuppte sich schnell als Fass mit viel Tiefgang. Denn Religion ist überall!

Weiterlesen
PW_Logo_grau
Kreativ arbeiten Zeitschriften werben für Werbung July 2010

Beim Blättern in einem Magazin fiel mir letzte Woche eine Anzeige auf. Das ist bei der Flut an Werbeimpulsen keine Selbstverständlichkeit. Aber irgendetwas war hier anders. Weit und breit kein Produkt, kein Logo, kein Text, nur diese fröhliche, junge Frau und die Aufschrift “Print wirkt” sowie eine Webadresse. Ich wurde neugierig.

Weiterlesen
Interaktive Anzeigen auf iAd
Social Media Move your Ad! July 2010

So schnell kann man als Werbetreibender gar nicht schauen, wie sich neue Kommunikations- und Vermarktungsmöglichkeiten im Social Web auftun. Vor allem in Hinblick auf die mobilen Endgeräte ergeben sich spannende Möglichkeiten. Am 1. Juli 2010 startete Apple seine Werbeplattform iAd. Damit finden interaktive Anzeigen ihren Weg in die Welt der Apps.

Weiterlesen
ich würde ...
Social Media Social Media macht glücklich! July 2010

Viele Organisationen, egal ob Unternehmen oder soziale Einrichtungen, scheinen immer noch Angst oder zumindest Skepsis gegenüber Social Media zu haben. Zu unwohl fühlen sich die Verantwortlichen bei der Vorstellung, die eigene Kontrolle abgeben zu müssen. Dabei macht soziales Networken sogar glücklich, wie jüngst eine amerikanische Studie herausgefunden hat.

Weiterlesen
Fotolia / jeremias münch
Nachhaltigkeit Kirchen-PR braucht Werte July 2010

Zu unseren Kunden zählen die großen Kirchen und einige konfessionelle Einrichtungen. Doch in den letzten Monaten lief nicht alles rund in der kirchlichen Öffentlichkeitsarbeit.

Weiterlesen
tiny_tales
Social Media Kurz & gut July 2010

Literatur in 140 Zeichen! Geht das? Ja, meint das Adolf-Grimme-Insitut Marl und verleiht einen seiner renommierten Online Awards  dieses Jahr an einen Twitterer. @tiny_tales nennt sich das Angebot und das Genre der Kurzgeschichte bekommt eine ganz neue Bedeutung.

Weiterlesen
viele
Social Media Big people are watching you! July 2010

Vorgestern wurde unter anderem auf Twitter vermeldet, die BOYCOTT bp-Seite auf Facebook sei verschwunden! Doch schwupps – startete der Initiator Lee Perkins eine neue Seite, und die hatte innerhalb kürzester Zeit bereits wieder 12.000 Anhänger.

Weiterlesen
ThomasD-Segen
Nachhaltigkeit Zeigt her Euer Karma June 2010

Warum geht man auf einen Kongress? Wegen der Referate? Nein, wegen der anderen Besucher! Diese einfache Erkenntnis setzten wir beim diesjährigen Karmakonsum Kongress zum Nutzen aller Besucher ein.

Weiterlesen
logoLeafy-neu_Ebene 2
Nachhaltigkeit Den Digitalen Glücksmacher gefunden ! June 2010

Wir haben ihn, den ultimativen Glücksmacher im Web! KIVA ist weltweit vielleicht DAS herausragende Beispiel dafür, was mit Hilfe des Internets bewegt werden kann. Es revolutioniert das Fundraising, es schreibt vielleicht auch Entwicklungshilfe neu.

Weiterlesen
Sommersocke
Social Media Mit Facebook gegen die Kälte June 2010

Unser Jahr 2010 ist kälter als gedacht. Noch vor ein paar Tagen war ich froh, meine Winterjacke nicht schon im Schrank verstaut zu haben. Doch auch das Klima in unserer Gesellschaft scheint seit Jahren diesem Trend zu folgen. Gegen beide Entwicklungen wendet sich nun die Facebook-Fanpage „Kleidung gegen Kälte“.

Weiterlesen
Demo
Online-Kampagne Zu Hause bleiben ist ok June 2010

Ein guter Impuls aus der Social Bar am Mittwoch in Frankfurt: In Diskussionen über die Kommunikationsmöglichkeiten im Internet fällt immer wieder die Frage, ob sich das denn auf die reale Begegnungen von Mensch zu Mensch auswirke. Nach dem Motto: Online-Engagement ist nur dann effektiv, wenn es sich auch real zeigt. Das ist natürlich Quatsch.

Weiterlesen
Attention!
Social Media Attention please! June 2010

Das Internet bietet schier endlose Möglichkeiten, um jede erdenkliche Form von Aufmerksamkeit zu bekommen, allerdings auch negative, wie zuletzt etwa Nestlé oder Procter & Gamble mit Pampers bitter erfahren mussten. Doch wie lässt sich positive Aufmerksamkeit erzielen?

Weiterlesen
n-tv
Nachhaltigkeit Wir sind Bank des Jahres :) June 2010

Juhuu, wir sind Bank des Jahres!! Okay, nicht ganz wir selbst aber unsere Kundin GLS Bank. Ausgezeichnet von n-tv und Börse Online. Was das hier im Blog zu suchen hat? Na, wir sind doch auf der Suche nach Glücksmachern und schauen der Generation Nachhaltigkeit auf die Finger. Hier haben wir mal wieder beides gefunden.

Weiterlesen
Apps
Social Media Schöne neue App-Welt June 2010

Neben Lena Mayer-Landrut gibt es dieser Tage eine zweite Attraktion in Deutschland: am Freitag letzte Woche ging das iPad an den Start – im Moment wahrscheinlich für Zeitungs- und Zeitschriftenverlage interessanter als für SPOs (noch!). Wir haben aber die Gelegenheit genutzt und sind stattdessen nochmals in die Welt der Apps eingetaucht.

Weiterlesen
Wasser 2aid.org
Social Media Digitale Glücksmacher gefunden 2 May 2010

Hier der vorletzte Teil unserer Serie „Digitale Glücksmacher“, Kategorie Spendenaktion. Zwei Initiativen denen es vor allem ums Fundraising geht. Insbesondere 2aid.org scheint eher Experimentierplattform für Werber als echtes Fundraising zu sein …

Weiterlesen

Erik Qualman, Autor des Buchs Socialnomics, hat ein neues Social Media Revolution Video zusammengestellt. Knapp ein Jahr nach Erscheinen des ersten Videos hatten sich die Statistiken bereits überholt. Wir haben 10 unumgängliche Wahrheiten herausgegriffen:

Weiterlesen
Los geht's
Social Media Social Media – and action! May 2010

Auch wenn Social Media für die Mittelbeschaffung einer SPO (Social Profit Organisation) noch nicht im Vordergrund steht, so bietet das Web 2.0 vielfältige Möglichkeiten der Vernetzung und Partizipation. Die klassische Website, die bewusst ausgewählte Inhalte bereit stellt, gibt es zwar immer noch, sie wird aber flankiert von zahlreichen Angeboten zur Interaktion und Teilhabe. Damit erhält der Begriff  User seine eigentliche Bedeutung.

Weiterlesen
re:campaign 2010
Social Media Social Media braucht Zeit und Geld April 2010

Wenn Ihre Organisation noch nicht im Web 2.0 aktiv ist, hier ein kleiner Trost: Sie sind nicht die Einzige! Der Einsatz von Social Media steckt bei Social Profit Organisationen in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Die Skepsis ist groß: “Wir sind noch nicht soweit”, “Damit lässt sich (noch) kein Geld verdienen”, “Wir sind nicht Amerika”. Diese Vorbehalte sind allgegenwärtig.

Weiterlesen
re:campaign 2010
Social Media Social Media braucht eine Strategie April 2010

Die re:campaign ist eine Subkonferenz auf der re:publica und präsentiert die besten Kampagnen im Netz. Viele Social Profits in Deutschland stehen, was Online-Campaigning angeht, noch am Anfang. Das ist einer der Gründe, weshalb immer wieder in die USA und nach Großbritannien geblickt wird.

Weiterlesen
re:publica
Nachhaltigkeit Was Mode mit Werten zu tun hat April 2010

Heute Abend habe ich die Qual der Wahl. Auf dem Programm steht: 1) das Medienzölibat, 2) die Mode und 3) die internationale Blogosphere. Ich entscheide mich, über das em-faktor Themenspektrum hinauszublicken, und nehme Nr 2, die Mode!

Weiterlesen
re:publica
Social Media Bloggend lernen April 2010

Kinder und Jugendliche gehen heute ganz selbstverständlich mit digitalen Medien um. Sie tippen in Rekordgeschwindigkeit SMS, sind gleichzeitig in fünf verschiedenen Social Networks aktiv und richten Papa zuhause den Computer ein. Alles prima, wenn nur nicht die gewaltverherrlichenden und pornographischen Inhalte das Web so unsicher machen würden.

Weiterlesen

Ein Frisör schneidet keine Haare, ohne nicht vorher mit seinem Kunden zu besprechen, wie der Schnitt aussehen soll. Nicht so die Finanzbranche. Sie weiß was Kunden wollen, ohne mit ihnen zu reden. Banken setzen zu wenig auf die Integration ihrer Kunden, so der Vorstandssprecher der Fidor Bank AG, Matthias Kröner. Seine Bank nutzt deshalb die Möglichkeiten des Web 2.0, um mit Kunden und Nicht-Kunden (!) in Dialog zu treten.

Weiterlesen

Währen die re:publica läuft, hat auch der Deutsche Fundraising Kongress seine Tore geöffnet.  Hier nimmt ein Publikum teil, das gewiss nicht zu den Digital Natives gehört.  Sondern eher zu den Online-Opas und Web-Omas. Das Gleiche gilt für die Referenten. Ich mache mich nun auf die Suche nach der ultimativen Wahrheit: Kann heute eine Social Profit Organisation mit Social Networks ausreichend Geld sammeln?

Weiterlesen
re:publica 2010
Social Media Ich flatter was mir gefällt April 2010

Wir chatten, twittern und skypen. Bald werden wir auch flattern, und zwar Inhalte auf Websites, die uns besonders gut gefallen. Der Mitbegründer der Tauschbörse The Pirate Bay, Peter Sunde hat heute auf der re:publica sein neuestes Projekt vorgestellt, den Micropayment-Dienst Flattr.

Weiterlesen

„Religion: Störfaktor und Ressource in der Wirtschaft“. So lautete das Thema einer Konferenz, zu der das Deutsche Netzwerk Wirtschaftsethik (dnwe) Mitglieder sowie interessierte Besucher am 19. und 20. März nach Bonn eingeladen hatte. Zwei ausgefüllte Tage mit spannenden Diskussionen standen auf dem Programm. Einen ausführlichen Bericht von der Veranstaltung finden Sie hier. Auch ich war mit in Bonn dabei.

Weiterlesen
waschstrasse
Nachhaltigkeit Echt saubere Werbung!! April 2010

Werbung gerät heute unter Druck. Und ist dabei auch noch grün! Die Rede ist von Reverse Graffiti, einer Möglichkeit, Bilder oder eben auch Werbebotschaften via Hochdruckreiniger an Straßen, Mauern oder anderen öffentlichen Plätzen „anzubringen“. Und das, indem man einfach Dreck beseitigt, anstatt neuen zu produzieren.

Weiterlesen
Gluecksklee
Nachhaltigkeit Give up give aways? March 2010

Sie sind beliebt, werden gerne mitgenommen, es  gibt sie in allen Farben und man kann sie massenhaft produzieren lassen. Die Rede ist von Werbegeschenken! Give aways, wie sie in unserer Branche so schön heißen! Mit Kugelschreibern, Kaffeetassen und Schlüsselanhängern erfreuen wir die Menschheit, vorzugsweise aber Kunden und Messebesucher.

Weiterlesen
96109 Klee jarts photocas
Online-Kampagne Digitale Glücksmacher gesucht – 2 March 2010

Da wird was bewegt im Web. Viele E-Mails und Kommentare haben uns schon in den ersten Stunden nach unserem Call for Stories erreicht: Erfolgsprojekte zu dem was gesellschaftlich oder im Fundraising übers Web bewegt wurde. Und ganz warm der Hinweis von Ole Seidenberg auf eine wahrscheinlich spannende Konferenz zum Thema:

Weiterlesen
96109 Klee jarts photocas
Glücksgeschichten Digitale Glücksmacher gesucht! March 2010

Dies ist ein Call for Stories. Wir suchen bis 30. April Beispiele für gelungenes Online-Engagement das unsere Welt nachweislich verbessert hat. Was hat Ihr Lieblingsprojekt oder Ihre Lieblingsorganisation im Web bewegt? Senden Sie es uns zu! Zu den Details:

Weiterlesen
Pause
Glücksgeschichten Das Glück braucht Pausen March 2010

Über einen meiner Lieblings-Blogs bin ich Anfang der Woche auf einen spannenden Artikel im Harvard Business Manager gestoßen, in dem ein „Recht auf Ruhe“ eingefordert wird. Doch mir geht es um mehr als nur die hier angesprochene Ruhe, die sich vor allem auf den richtigen Umgang von Firmen mit der anfallenden E-Mail-Flut bezieht. Mir geht es um die Ruhe oder Muße als notwendige Bedingung für unser Glück.

Weiterlesen
zukunftsstatt Thementisch
Glücksgeschichten Wir arbeiten noch am Glück February 2010

Für alle die erst mit dem Relaunch unserer Website auf diesen Blog gestoßen sind: Derzeit geht es bei uns um Glücksmacher. Inspiriert durch unsere zukunftsstatt fragen wir, wo uns überall das Glück begegnet. Und bevor ich mühevoll erklären muss was die zukunftsstatt ist, hier noch ein kleines Video mit Impressionen aus dem letzten Event.

Weiterlesen
Ein Paar geht mit seinem Ersparten zum Ausgang.
Glücksgeschichten Macht Dein Geld glücklich? February 2010

Dass Geld nicht glücklich macht hat so ziemlich jeder verstanden. Dass man mit Geld sogar zerstören kann haben die letzten Jahre mehr als deutlich gemacht. Was mit vergleichsweise wenig Geld hingegen so alles bewegt werden kann erlebe ich tagtäglich in unserer  Arbeit für zahlreiche Nonprofit Unternehmen.  Aktuelle Meldungen zum neuen Umgang mit Geld machen Mut.

Weiterlesen
Schneetreiben
Glücksgeschichten Ist Glück schnell? February 2010

Rückfahrt vom Rodelnachmittag. Ein Interview im Radio, mit dem letzten Wort der Moderatorin an ihren Gast: Glück auf! 4-jähriger Kommentar vom Rücksitz: was heißt denn “Glückauf”? Die geübte Antwort für gestandene Eltern:  Ist so was wie viel Glück. Das sagt man, wenn man was erreichen will. Zum Beispiel heil den Berghang hinab kommen.

Weiterlesen
Stuhl auf dem ich sitze
Glücksgeschichten Macht Glauben glücklich? February 2010

Glauben ist kein Teil von mir. Er ist vielmehr der Boden auf dem ich stehe. Macht der Stuhl auf dem Du gerade sitzt Dich glücklich? Ein modernes Frauenmagazin titelt im Januar 2010 mit der Frage nach dem Zusammenhang von Glaube und Glück. Mir gefallen die Texte nicht. Sie sind platt und weichgespült, und unheimlich politisch korrekt.

Weiterlesen
Problem Lösen
Glücksgeschichten Das Glück der kleinen Gruppe February 2010

An welchem Kongress nehme ich Teil, zu welchen Workshops, Jahresversammlungen, Ausschüssen und Kommissionen gehe ich hin? Bei jeder Wochenplanung die gleiche Frage. 1000 Möglichkeiten und immer das Gefühl das Wichtige verpasst und wenig bewegt zu haben. Am Wochenende reifte bei mir nach einem  gelungenen Treffen des Deutschen Fundraising Verbandes in Berlin eine einfache Erkenntnis:

Weiterlesen
Happyslip-Production
Glücksgeschichten Be sure to wear your happy slip February 2010

Was macht eine pflichtbewusste Projektleiterin, die dringend einen neuen Beitrag auf den Blog stellen möchte? Etwas sehr naheliegendes. Sie gibt einfach das Wort „happy“ auf Youtube ein und BINGO! Der Titel „happyslip“ klingt vielversprechend, aber nicht was Sie jetzt denken…!

Weiterlesen
Rosa Schnecke
Glücksgeschichten Das Glück rast February 2010

“Das Glück ist wie die Tour de France. Man wartet und wartet und auf einmal rast es vorbei!” Glücklicherweise gibt es Ausnahmen.

Weiterlesen
Magazin enorm
Glücksgeschichten enorm geglückt February 2010

Langsam wird auch dem Letzten klar: Die Zeit ist reif für neue Denkansätze und Ideen.  Dieser Aufbruch hat zum Glück nun auch die Verlagslandschaft erfasst. Ein neues Magazin erscheint: enorm.

Weiterlesen
Flow
Glücksgeschichten Arbeitest du noch oder flowst du schon? January 2010

Als Texter ist Kreativität mein Kapital und mir ist fast (!) jedes Mittel recht, um ungewöhnliche Ideen zu erlangen: viele Überstunden, Hypnose, bewusstseinserweiternde Drogen (mir reicht Kaffee und Nikotin), Joggen, 6-5-3-Methode … Doch jetzt hat sich mir ein wirklich vielversprechender Weg aufgetan: der flow! Flow treibt zu ungewöhnlichen Leistungen an und macht dabei glücklich! Klingt das nicht gut?

Weiterlesen
fernsehen
Glücksgeschichten Fernsehen mindert Glück. Leider! January 2010

Als ich klein war hat mir meine Mutter immer erzählt, dass Fernsehen rechteckige Augen mache. Deshalb bin ich nach einer Stunde Black Beauty vor den Badezimmerspiegel geeilt, um erleichtert festzustellen, dass dem nicht so ist. Diese Binsenweisheit hat sich zum Glück nicht bestätigt, doch jetzt muss ich lesen, dass Fernsehen unser Glück mindert, und zwar nachweislich!

Weiterlesen
Matt
Glücksgeschichten Tanz ins Glück January 2010

Auf seiner Reise hat Matt viele Menschen zum Tanzen animiert. Man wird fast ein bisschen neidisch, wenn man sich das Ganze nur am Bildschirm anschaut. Wer den bewegenden Film noch nicht gesehen hat, sollte das jetzt unbedingt nachholen!

Weiterlesen
lucky_groß
Glücksgeschichten Happy-Go-Lucky December 2009

Pünktlich zu Weihnachten kommt hier noch mein persönlicher Tipp für alle, die einem lieben Menschen oder sich selbst eine große Freude machen wollen und die Filme so sehr lieben wie ich. Die Rede ist von einem Film aus dem Jahr 2008, der auf seine unnachahmliche Weise nicht nur kurzweilige Freude sondern nachhaltige Glücksgefühle verbreitet. Zumindest bei mir.

Weiterlesen
glück_gross
Glücksgeschichten Reine Glückssache December 2009

Ein Frisörbesuch in Japan ist ein kleines Abenteur, vor allem wenn niemand Englisch spricht. Ich hoffe, dass der Name Programm ist und gehe zu “Viel Glück” auf der Sanjo-dori in Kyoto. Für alle Fälle habe ich meine Kamera dabei, um zu zeigen, wie ich noch vor 6 Wochen aussah. Ich gerate an einen Meister seines Fachs, auch wenn ich zwischenzeitlich befürchte, mir eine Mützensammlung zulegen zu müssen.

Weiterlesen
Stephan-Koziol
Glücksgeschichten Besseres Design bringt nicht Glück allein! December 2009

Wer kennt sie nicht, farbenfrohe, liebevoll gestaltete Alltagsgegenstände wie Handtuchhalter, Vasen, Gießkannen oder auch Spül- und sogar Klobürsten „Made in Germany“?

Auf unserer zweiten zukunfts<wert>statt sprach Stephan Koziol, Geschäftsführers der koziol» ideas for friends GmbH aus Erbach im Odenwald, in seinem Referat zum Thema „Über die Produktion von Glück“.  Und stellte schnell klar: „Wir können natürlich kein Glück produzieren, aber wir können Produkte produzieren, mit denen sich jeder glücklich fühlen kann.“

Weiterlesen
Katharina-Hahlhege
Glücksgeschichten Kosmetik macht glücklich December 2009

„Kosmetik macht glücklich“ – Das klingt verheißungsvoll und provozierend zugleich. Kann der Weg zum Glück wirklich so einfach sein? Katharina Hahlhege, Mitglied der Geschäftsleitung der Naturkosmetikmarke Dr. Hauschka, behauptet genau das. Frauen seien in der glücklichen Lage, sich schminken zu können, wenn ihnen danach ist. Auch und gerade, wenn sie einmal unglücklich sind, wirke ein Make-up wie eine Glücksmaske, hinter der man sich auch etwas verstecken könne.

Weiterlesen

Ausgezeichnet

Vielen Dank!

Wir haben Deine Bewerbung erhalten und melden uns in Kürze bei Dir .

Zurück zur Agenturseite

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück
Zur Startseite