#Corona – Kommunikations- und Fundraisinghilfe: Notfall-Telefon anrufen: 0711/414142-71 (Mo–Fr) von 10:00–11:00 oder E-Mail schreiben: krisenhilfe@em-faktor.de
Soziales Engagement

Soziales Engagement

Wir unterstützen jährlich eine gemeinnützige Organisation, die noch am Anfang steht, mit unserem Know-how. Kostenlos und mit sieben Arbeitstagen. Wir tun dann das, was am dringendsten nötig ist und was die größte Wirkung, den meisten Social-Profit, verspricht. Von der Beratung bis zum Kommunikationsmaterial.

Was wir tun

Das 7-Tage-Paket beinhaltet Beratungs- und Kreativleistungen wie beispielsweise die Erstellung eines Factbooks zur Förderer-Ansprache, neues Informationsmaterial, eine Fördermittelrecherche, ein Coaching oder eine Fundraisingkampagne – je nachdem was am dringendsten nötig ist und was die größte Wirkung, den meisten Social-Profit verspricht.

Projekte

2021

Hochsensibilitätskreis Heidelberg

Wie geht man damit um, wenn das Gehirn grenzenlos Reize und Informationen aufnimmt und kaum zur Ruhe kommt? Wenn dieser ständige Wirbelsturm zu Überlastung und Burn-out führt und man sich unverstanden fühlt von seinem Umfeld? Der Hochsensibilitätskreis Heidelberg hilft Betroffenen und macht ihnen Mut. Um seine Arbeit zu unterstützen, haben wir die Website neu aufgesetzt und ein passendes Bildkonzept entwickelt. Hochsensible Menschen finden dort Tipps und Informationen, können einen Selbsttest durchführen, sich den bestehenden Gesundheitskreisen anschließen oder selbst einen gründen. Ein in der Öffentlichkeit bislang wenig beachtetes Thema erhielt so einen zeitgemäßen Auftritt, um möglichst viele Menschen zu erreichen.

 

Das Angebot und die Webseite wurden zwischenzeitlich durch den Hochsensibilitätskreis Heidelberg eingestellt (Stand November 2022).

2020

timeout Jugendhilfe gGmbH

Im Schwarzwald, auf 1.000 Metern Höhe, formt sich eine Vision, die so überwältigend ist wie der Ausblick von dort: Auf dem Thurner, nicht weit von Freiburg, plant die timeout Jugendhilfe gGmbH einen intergenerativen Lebens- und Arbeitsort. Entsprechend ihrem Motto „Niemanden zurücklassen!“ betreut timeout seit knapp 20 Jahren Kinder und Jugendliche, die durch das Raster der klassischen Schulbildung fallen. Sie bietet ihnen Raum, ihre Interessen und Talente zu entdecken und zu entwickeln. Wohngruppe, Wirtshaus und Herberge sind schon am Thurner entstanden. Landwirtschaft, Lernwerkstätten, Backmanufaktur, Waldkindergarten und Seniorenwohnen sollen folgen. Wir unterstützen mit unserem Know-how im Fundraising, schärfen die Botschaft, entwickeln eine Ansprachestrategie und finden passende Förderer, indem wir auch in deren Herzen den Funken für das Projekt entzünden.

 

2018-2019

Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung

Für das Gemeinwohl zu arbeiten ist unsere Berufung. Daher haben wir 2018 und 2019 erneut unsere Energie und unser Know-how der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung zur Verfügung gestellt. Wir organisierten die internationale GWÖ-Delegiertenversammlung in Stuttgart und entwickelten ein halbes Jahr später kostenlos die Kampagne „Gemeinwohl-Bilanzen für Konzerne – jetzt!“, die die Gemeinwohl-Bewegung zum weltweiten Klimastreik am 20. September 2019 auf die Straße brachte und erstmalig die Forderung bundesweit plakativ sichtbar machte. Das alles waren deutlich mehr als 2 x 7 Tage Arbeit, irgendwann haben wir mit dem Zählen aufgehört …

2017

Refugio Stuttgart e. V.

Der Verein Refugio Stuttgart bietet psychosoziale Beratung und psychotherapeutische Behandlung für traumatisierte Flüchtlinge, Folterüberlebende und ihre Angehörigen an. Persönliche Traumata von der Flucht oder dem Heimatland rasch zu erkennen und aufzuarbeiten ist notwendig, um seelische Verletzungen mit einer dauerhaften Persönlichkeitsveränderung zu verhindern. Alleine 2016 konnte die Organisation mit zwölf hauptamtlichen Mitarbeitenden über 770 Menschen helfen. Refugio Stuttgart e. V. möchte auch außerhalb von Ballungszentren psychotherapeutische Unterstützung für geflüchtete Menschen anbieten. Um den weiteren Ausbau der Standorte Heilbronn und Tübingen realisieren zu können, haben wir die Organisation bei der Entwicklung einer Fundraisingstrategie und von Kommunikationsmitteln mit unserer Expertise unterstützt.

2016

Digitale Helden

Die Digitale Helden gGmbH entstand aus der Idee, Schüler*innen und Eltern im Umgang mit digitalen Medien fit zu machen. Dabei setzen sich die Schüler*innen eigenständig in AGs mit dem Thema auseinander und teilen ihr Wissen nach dem Peer-Prinzip mit jüngeren Schüler*innen und deren Eltern. Allein von 2014 bis 2016 waren die Digitalen Helden mit ihrem Angebot in mehr als 60 Schulen unterwegs und erreichten über 15.000 Schüler*innen und 3.000 Eltern. Damit das Projekt langfristig gesichert ist und in Zukunft weitere Schulen in das Programm aufgenommen werden können, bedurfte es einer Fundraisingstrategie. Dabei unterstützten wir die Digitalen Helden gerne.

2015

Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung

Die Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie hat eine starke gesellschaftliche Vision und mit der Gemeinwohl-Bilanz ein einzigartiges Angebot. Allerdings fehlten ihr bislang noch professionelle Argumentationshilfen. Im Rahmen unserer 7-Tage-Aktion entwickelten wir für die Bewegung eine Informations- und Akquisitionsbroschüre, um Unternehmen gezielt über das Thema zu informieren.

2014

Manager ohne Grenzen

Die 2009 gegründete Stiftung Manager ohne Grenzen entstand aus der Idee, hilfsbedürftige Menschen weltweit mit dem Wissen von Wirtschaftsfachleuten beim Aufbau ihrer Existenz zu unterstützen. 600 Führungskräfte, vom Ingenieur bis zum Mediziner, bringen ihr Wirtschafts- und Managementwissen in derzeit 40 verschiedene Projekte ein. Die vorab auf Tragfähigkeit geprüften Projekte reichen vom Fahrradreparaturbetrieb bis zum Aufbau einer Berufsschule, von der Frauenkooperative bis zur Demeter Teeplantage. Die Stiftung war etabliert, die Arbeit abgesichert. Nun galt es, die Kommunikation weiterzuentwickeln, Partner zu finden und Mittel zu beschaffen. Dabei unterstützten wir Manager ohne Grenzen gerne.

Ausgezeichnet