#Corona – Kommunikations- und Fundraisinghilfe: Notfall-Telefon anrufen: 0711/414142-71 (Mo–Fr) von 10:00–11:00 oder E-Mail schreiben: krisenhilfe@em-faktor.de
BZgA: Interaktives Planungstool für die bewegungsfreundliche Kommune Projekt

Interactive & Web
BZgA: Interaktives Planungstool für die bewegungsfreundliche Kommune

zurück zur Übersicht

Mit ihren Maßnahmen im Bereich Gesundes Alter möchte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ein aktives Leben für ältere Menschen fördern. Das digitale Planungstool „Impulsgeber Bewegungsförderung“ unterstützt Kommunen dabei, ein bewegungsfreundliches Umfeld zu schaffen und Angebote für ältere Menschen zu entwickeln.

Bewegung sorgt für Wohlbefinden und Lebensqualität in allen Altersgruppen. So bleiben ältere Menschen länger fit und selbstständig. Daher ist es für sie besonders wichtig, Bewegung in den Alltag zu integrieren. Die Kommune kann dies durch entsprechende Angebote und Strukturen fördern. Der digitale „Impulsgeber Bewegungsförderung“ hilft ihr dabei. Er ist Inspirationsquelle und Planungshilfe zugleich und führt durch alle notwendigen Schritte – von der ersten Information über die Umsetzung bis zur Evaluation.

Die Startseite des „Impulsgeber Bewegungsförderung“ bietet kommunalen Akteur*innen mehrere Optionen: Möchten sie Informationsmaterial herunterladen, den Ist-Zustand der Kommune analysieren oder sich über vorbildliche Projekte informieren? Je nach Projekt- und Informationsstand gibt es verschiedene Zugangsmöglichkeiten zu den Inhalten und Funktionen. Die Startseite des „Impulsgeber Bewegungsförderung“ bietet kommunalen Akteur*innen mehrere Optionen: Möchten sie Informationsmaterial herunterladen, den Ist-Zustand der Kommune analysieren oder sich über vorbildliche Projekte informieren? Je nach Projekt- und Informationsstand gibt es verschiedene Zugangsmöglichkeiten zu den Inhalten und Funktionen.
Die Ist-Analyse hilft dabei, grundlegende Fragen zu beantworten: Wie viele ältere Menschen leben in der Kommune und welche Bedürfnisse haben sie? Wie bewegungsfreundlich ist die Kommune bereits und wo könnte man nachbessern? Eine digitale Erfassung und Auswertung von Umfrageergebnissen ist in dem Auswertungsservice integriert. Die Ist-Analyse hilft dabei, grundlegende Fragen zu beantworten: Wie viele ältere Menschen leben in der Kommune und welche Bedürfnisse haben sie? Wie bewegungsfreundlich ist die Kommune bereits und wo könnte man nachbessern? Eine digitale Erfassung und Auswertung von Umfrageergebnissen ist in dem Auswertungsservice integriert.
Möchten die Nutzer*innen Praxisbeispiele anderer Kommunen und Initiativen kennenlernen, so können sie nach verschiedenen Kriterien filtern, zum Beispiel nach Themen und Zielgruppen. Alle gelisteten Projekte wurden nach dem Grad ihrer wissenschaftlichen Absicherung eingeordnet. Möchten die Nutzer*innen Praxisbeispiele anderer Kommunen und Initiativen kennenlernen, so können sie nach verschiedenen Kriterien filtern, zum Beispiel nach Themen und Zielgruppen. Alle gelisteten Projekte wurden nach dem Grad ihrer wissenschaftlichen Absicherung eingeordnet.
Anhand von Merklisten behält man den Überblick und kann schnell auf bereits ausgewählte Projekte und Materialien zugreifen. Diese können auch als digitales Kompendium gespeichert oder mit anderen Personen geteilt werden. Anhand von Merklisten behält man den Überblick und kann schnell auf bereits ausgewählte Projekte und Materialien zugreifen. Diese können auch als digitales Kompendium gespeichert oder mit anderen Personen geteilt werden.
Eine Besonderheit ist die im „Impulsgeber Bewegungsförderung“ integrierte Prozessbegleitung, die passende Tipps und Materialien zu jeder Projektphase bereithält. Nutzer*innen können die acht idealtypischen Projektphasen mit einem digitalen Drehknopf auswählen und finden so die jeweils passenden Informationen und Planungshilfen. Eine Besonderheit ist die im „Impulsgeber Bewegungsförderung“ integrierte Prozessbegleitung, die passende Tipps und Materialien zu jeder Projektphase bereithält. Nutzer*innen können die acht idealtypischen Projektphasen mit einem digitalen Drehknopf auswählen und finden so die jeweils passenden Informationen und Planungshilfen.
Ein kurzer Erklärfilm zeigt, wie der „Impulsgeber Bewegungsförderung“ funktioniert und welche Vorteile er Kommunen bietet. Ein kurzer Erklärfilm zeigt, wie der „Impulsgeber Bewegungsförderung“ funktioniert und welche Vorteile er Kommunen bietet.

Der Verband der Privaten Krankenversicherung e. V. (PKV) hat die Entwicklung des „Impulsgeber Bewegungsförderung“ der BZgA finanziell unterstützt.

Mehr Infos unter www.aelter-werden-in-balance.de/impulsgeber-bewegungsfoerderung.

Ausgezeichnet