#Corona – Kommunikations- und Fundraisinghilfe: Notfall-Telefon anrufen: 0711/414142-71 (Mo–Fr) von 10:00–11:00 oder E-Mail schreiben: krisenhilfe@em-faktor.de
Gebautes Glück für alle? Blogübersicht
hochhaus2

Gebautes Glück für alle?

zurück zur Übersicht

Es gibt Orte, an denen fühlen wir uns einfach wohler als an anderen – dahinter stecken nicht selten die Glücksmacher für´s Handfeste: die Architekten. Die gebaute Umwelt kann uns positive Impulse geben, unseren Alltag vereinfachen und sogar unsere persönlichen Ressourcen mobilisieren.

Januar 2010
Glücksgeschichten

Es gibt Orte, an denen fühlen wir uns einfach wohler als an anderen – dahinter stecken nicht selten die Glücksmacher für´s Handfeste: die Architekten. Die gebaute Umwelt kann uns positive Impulse geben, unseren Alltag vereinfachen und sogar unsere persönlichen Ressourcen mobilisieren.
 

Martin Haas nennt es das Revitalisieren von Lebensbereichen. Er ist einer der Geschäftsführer des Architekturbüros Behnisch Architekten. Er sieht Architektur als Prozess und an dessen Anfang steht das Zuhören. So erfährt er wie wir arbeiten, uns vergnügen, spielen, träumen oder uns ausruhen wollen. Erst dann wird entworfen und gebaut. So kann Architektur dazu beitragen, dass wir uns wohler und damit glücklicher fühlen.
 

Martin Haas ist Geschäftsführer des Architekturbüros Behnisch Architekten
Martin Haas ist Geschäftsführer des Architekturbüros Behnisch Architekten

 
Genau, dachte ich, so müsste es laufen. Doch gibt es den Dialog über diese Form von Glück eher in begrenztem, elitärem Rahmen: Ihr Eigenheim können nur sehr wenige mit einem Star-Architekten planen – obwohl schließlich auch Menschen mit geringem Einkommen oder Durchschnittsverdiener die positiven Impulse durch Architektur bräuchten. Daneben bieten öffentliche Plätze und Gebäude meist ebenso wenig substantielle Abwechslung – auch hier drängt sich die Wirtschaftlichkeit immer stärker vor Funktionalität und Ästhetik. Begeistert von den Möglichkeiten der Architektur, regt sich bei mir der Wunsch nach einer gerechteren Verteilung ihrer wohltuenden Inspiration. Dazu braucht es eine Politik die das Bedürfnis ernst nimmt, diesen kulturellen Wert erkennt und in Dialog mit den Machern und Architekturnutzern geht.
 

Welche Bedürfnisse haben Sie, welche Möglichkeiten sehen Sie für ihre Verwirklichung? Schreiben Sie uns: denn im Dialog entsteht Kultur.
 

Tipp – werden Sie aktiv: Die Bundesstiftung Baukultur, eingesetzt durch die Bundesregierung, möchte den Austausch zwischen Fachleuten, Politikern, Investoren und Bürgern anregen. Es geht um die Frage: Welche Qualitäten brauchen wir für eine Umwelt, in der es sich gut leben lässt? Mehr unter: www.bundesstiftung-baukultur.de
 

Zusammenschnitt des Impulsvortrags von Martin Haas
 


 

GlückLebenzukunftswertstatt

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ausgezeichnet

Tipps für Ihre Social-Profit-Kommunikation und Neues aus unserer Arbeit erhalten Sie mit unserem Newsletter.



Vielen Dank!

Wir haben Deine Bewerbung erhalten und melden uns in Kürze bei Dir .

Zurück zur Agenturseite

Sie haben Post!

Schön, dass Sie unseren Newsletter abonnieren möchten. Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail geschickt. Bitte bestätigen Sie Ihre Adresse, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück
Zur Startseite