Blogübersicht
Blogbild_Zwiebel

Fundraising ohne Budget – Das Zwiebelprinzip

zurück zur Übersicht

Im letzten Teil unserer dreiteiligen Serie über Fundraisingkosten geht es um die größte Herausforderung für junge Organisationen: Fundraising ganz ohne Budget. Denn bei kleinen oder in der Krise befindlichen Organisationen erscheint manchmal auch ein Betrag von unter 10.000 Euro als Investition in wirksames Fundraising unerreichbar.

May 2015
Fundraising Strategie Dr. Oliver Viest

Im letzten Teil unserer dreiteiligen Serie über Fundraisingkosten geht es um die größte Herausforderung für junge Organisationen: Fundraising ganz ohne Budget. Denn bei kleinen oder in der Krise befindlichen Organisationen erscheint manchmal auch ein Betrag von unter 10.000 Euro als Investition in wirksames Fundraising unerreichbar.

 

Wer es „aus dem Nichts“ versuchen muss und nur noch wenig Zeit hat, kann nur nach dem Zwiebelprinzip „von innen nach außen – von leicht zu schwer“ vorgehen. Eine zentrale Frage ist dann in einem Brainstorming zu beantworten: „Wer aus dem Netzwerk von Organisation und Mitarbeitern kann unmittelbar und persönlich um eine Unterstützung im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe gebeten werden?

 

Wenn alle Namen und Institutionen gesammelt sind, sollten sie nach der Frage: „Welche Türe steht am Weitesten offen“ priorisiert werden. So entsteht rasch eine Liste potentieller Ansprechpartner. Im Rahmen eines tragfähigen Konzeptes für das Projekt muss ihnen verdeutlicht werden wie ihr Geld zur Starthilfe Wirkung entfaltet. Mit den ersten Erfolgen steigt dabei auch das eigene Selbstvertrauen und damit die Begeisterungskraft für die weitere Ansprache. Denn das haben alle Vorgehensweisen gemeinsam, egal wie sie kalkuliert sind: Es geht um Bitten, Feedback, erneutes Bitten, erneutes Feedback und um Bitten, Bitten , Bitten …

 

Haben Sie Anregungen zu unseren Beiträgen rund ums Fundraising-Budget? Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

 

Alle Beiträge zum Thema im Überblick:

 

 

fundraisingFinanzierung

Über den Autor

Dr. Oliver Viest
Geschäftsführer em-faktor, zertifizierter Gemeinwohl-Ökonomie Berater (GWÖ) und Vorstandsmitglied GWÖ Baden-Württemberg, Schulungspartner Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK), Dozent mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit und CSR unter anderem an der HfWU Nürtingen-Geislingen, Fresenius Hochschule Idstein und an der FR Akademie (CSR-Manager). Begleitet unter anderem die weltweit ersten kommunalen Betriebe bei der Gemeinwohl-Bilanzierung und der Nachhaltigkeitskommunikation in Stuttgart.
Alle artikel von: Dr. Oliver Viest

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ausgezeichnet

Vielen Dank!

Wir haben Deine Bewerbung erhalten und melden uns in Kürze bei Dir .

Zurück zur Agenturseite

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück
Zur Startseite