Blogübersicht
Marke-Image

So funktioniert Ihre Marke (1): Image und Strategie

zurück zur Übersicht

Am Anfang steht das Ziel. Wo wollen wir hin? Danach lässt sich eine Positionierungsstrategie entwickeln, die das „Wie“ beantwortet.

June 2014
Markenentwicklung Dr. Oliver Viest

Am Anfang steht das Ziel. Wo wollen wir hin? Danach lässt sich eine Positionierungsstrategie entwickeln, die das „Wie“ beantwortet.

 

Bevor der eigentliche Markenprozess beginnt, sollte in der Organisation klar sein,  in welchem Bereich sich die Organisation positionieren möchte und wer sie wie wahrnehmen soll. Hierfür sind Benchmarkanalysen, Marktbetrachtungen und Zielgruppensegmentierungen hilfreich. Steht dies fest, geht es bei der Markenentwicklung an die Definition der Imageziele, um diese Ziele zu erreichen.

 

Für Social-Profit-Organisationen haben wir drei universelle Imageziele festgestellt, die substantiell für den Vertrauensaufbau sind:

 

  1. Leidenschaft
  2. Solidität
  3. Problemlösungskompetenz

 

(s. auch unseren Beitrag Markenstrategie für SPOs: 2. Drei Charaktereigenschaften senden )

 

Je nach Organisationscharakter können die jeweiligen Universalziele mehr oder weniger stark fokussiert werden. Hinzu kommen weitere Image-Ziele, die spezifische Eigenheiten der Organisation hervorheben sollen: Ist die Organisation beispielsweise eher mütterlich, eher dynamisch, eher Jung, etc.? Bereits bei der Definition dieser Imageziele gibt der Markenkern den Rahmen vor. Um Glaubwürdig zu bleiben müssen sich diese mit dem Markenkern in Einklang zu bringen sein.

 

Mehr zum Markenkern im nächsten Beitrag

 

fundraisingMarke

Über den Autor

Dr. Oliver Viest
Geschäftsführer em-faktor, zertifizierter Gemeinwohl-Ökonomie Berater (GWÖ) und Vorstandsmitglied GWÖ Baden-Württemberg, Schulungspartner Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK), Dozent mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit und CSR unter anderem an der HfWU Nürtingen-Geislingen, Fresenius Hochschule Idstein und an der FR Akademie (CSR-Manager). Begleitet unter anderem die weltweit ersten kommunalen Betriebe bei der Gemeinwohl-Bilanzierung und der Nachhaltigkeitskommunikation in Stuttgart.
Alle artikel von: Dr. Oliver Viest

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ausgezeichnet

Vielen Dank!

Wir haben Deine Bewerbung erhalten und melden uns in Kürze bei Dir .

Zurück zur Agenturseite

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück
Zur Startseite