#Corona – Kommunikations- und Fundraisinghilfe: Notfall-Telefon anrufen: 0711/414142-71 (Mo–Fr) von 10:00–11:00 oder E-Mail schreiben: krisenhilfe@em-faktor.de
Konferenz „Strategisch finanzieren“ startet am 4. November Blogübersicht
SPA Logo

Konferenz „Strategisch finanzieren“ startet am 4. November

zurück zur Übersicht

Fein und klein soll der Teilnehmerkreis für die Konferenz „Strategisch finanzieren – gezielt positionieren“ in Frankfurt bleiben- mit genügend Raum zum Networking. Nur noch wenige Plätze sind für den 4. November frei. Und das erwartet die Teilnehmer:

Oktober 2013
Fördermittel findenMarkenentwicklungSocial Profit - SPO Dr. Oliver Viest

Fein und klein soll der Teilnehmerkreis für die Konferenz „Strategisch finanzieren – gezielt positionieren“ in Frankfurt bleiben- mit genügend Raum zum Networking. Nur noch wenige Plätze sind für den 4. November frei. Und das erwartet die Teilnehmer:

 

Weil die Regelfinanzierung zurückgeht, müssen sich gemeinnützige Organisationen immer stärker um die Erschließung neuer Förder- und Geldquellen bemühen. Jetzt geht es darum, die eigene Organisation und sich selbst in Position zu bringen. Sieben Referenten liefern an nur Tag kompakte Inspiration für die wichtigsten strategischen Handlungsfelder von Organisationen.:

 

  • Felix Oldenburg, Hauptgeschäftsführer von ASHOKA Deutschland gibt in seinem Eröffnungsvortrag einen Überblick über die Möglichkeiten der Wachstumsfinanzierung außerhalb der Regelfinanzierung
  • Torsten Schmotz, Geschäftsführer von Förderlotse, gewährt Einblick in den Markt der Fördermittel für die Jahre 2014 und 2015
  • Karsten Wenzlaff, Geschäftsführer von ikosom – Institut für Kommunikation in sozialen Medien stellt erfolgreiche Crowdfunding-Projekte vor und beschreibt, wie Sie dieses neue Finanzierungsinstrument gezielt nutzen können
  • Sieglinde Ruf, Fundraisingexpertin, zeigt die großen Potentiale des strategischen Networkings und vermittelt das nötige Handwerkszeug
  • Thomas Marschall, geschäftsführender Partner der Unternehmensberatung Marschall Wernecke & Andere fordert einen mentalen Wechsel im Selbstbild: Weg vom Bitten um Unterstützung hin zu messbarer Wirkung
  • Martin Steinkirchner, Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe berichtet von seinem Erfolgsrezept: Wie ist es ihm gelungen, innerhalb von drei Jahren eine Förderung von drei Millionen Euro für ein Hospizprojekt in Regensburg einzuwerben?
  • Ich selbst zeige an Beispielen, worauf es bei der Markenentwicklung ankommt, um Privatspender, Unternehmenspartner, Klienten und Kostenträger zu gewinnen und zu binden.

 

Mehr Infos und Buchungen bei Social Profit Akademie

 

Folgende Referenten und Themen sollen die

 

BildungDialogfundraisinggemeinsamMarkeSocial ProfitSocial Profit AkademieWirkung

Über den Autor

Dr. Oliver Viest
Geschäftsführer em-faktor, zertifizierter Gemeinwohl-Ökonomie Berater (GWÖ) und Vorstandsmitglied GWÖ Baden-Württemberg, Schulungspartner Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK), Dozent mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit und CSR unter anderem an der HfWU Nürtingen-Geislingen, Fresenius Hochschule Idstein und an der FR Akademie (CSR-Manager). Begleitet unter anderem die weltweit ersten kommunalen Betriebe bei der Gemeinwohl-Bilanzierung und der Nachhaltigkeitskommunikation in Stuttgart.
Alle artikel von: Dr. Oliver Viest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ausgezeichnet

Tipps für Ihre Social-Profit-Kommunikation und Neues aus unserer Arbeit erhalten Sie mit unserem Newsletter.



Vielen Dank!

Wir haben Deine Bewerbung erhalten und melden uns in Kürze bei Dir .

Zurück zur Agenturseite

Sie haben Post!

Schön, dass Sie unseren Newsletter abonnieren möchten. Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail geschickt. Bitte bestätigen Sie Ihre Adresse, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück
Zur Startseite