#Corona – Kommunikations- und Fundraisinghilfe: Notfall-Telefon anrufen: 0711/414142-71 (Mo–Fr) von 10:00–11:00 oder E-Mail schreiben: krisenhilfe@em-faktor.de
Kampagnentipp 4/7: Küchenzuruffähigkeit Blogübersicht
Kampagne-4

Kampagnentipp 4/7: Küchenzuruffähigkeit

zurück zur Übersicht

Ihr Anliegen muss in einem Satz verständlich darstellbar sein. Schaffen Sie es nicht Ihr Thema mit einem Satz zu erklären, eignet es sich auch nicht zur Kampagne.

September 2012
Campaigning Dr. Oliver Viest

Ihr Anliegen muss in einem Satz verständlich darstellbar sein. Schaffen Sie es nicht Ihr Thema mit einem Satz zu erklären, eignet es sich auch nicht zur Kampagne.

 

In der Küche beim Kochen müssen Sie Ihren Freunden zurufen können, was Ihr Kampagnenthema ist und weshalb es wichtig ist. Genau so wenig Zeit haben Sie auch in der Öffentlichkeit Menschen anzusprechen.  Um küchenzuruffähig zu sein, müssen Sie plakativ sein und verkürzen. Und verkürzen heißt fast automatisch zu emotionalisieren.

 

In einem einzigen Satz gibt es keine Gelegenheit auf komplexe Zusammenhänge aufmerksam zu machen. Deshalb ist auch klar: Nur wenn Ihr Thema bereits in der Luft liegt (Tipp 1) kann es küchenzuruffähig aufbereitet werden.

 

Indem Sie Ihr Thema auf einen starken Satz verkürzen („Wir möchten, dass in Frankfurt nie mehr ein Kind hungern muss“) machen Sie es nicht nur Ihrem Zielpublikum leichter alles schnell zu erfassen. Es ermöglicht auch ein einfaches Weiter-Sagen Ihrer Botschaft. Denn in der Küche wird nur weiter gesagt, was sich einfach merken lässt …

 

gemeinsamhelfenKampagneKreativitätMut

Über den Autor

Dr. Oliver Viest
Geschäftsführer em-faktor, zertifizierter Gemeinwohl-Ökonomie Berater (GWÖ) und Vorstandsmitglied GWÖ Baden-Württemberg, Schulungspartner Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK), Dozent mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit und CSR unter anderem an der HfWU Nürtingen-Geislingen, Fresenius Hochschule Idstein und an der FR Akademie (CSR-Manager). Begleitet unter anderem die weltweit ersten kommunalen Betriebe bei der Gemeinwohl-Bilanzierung und der Nachhaltigkeitskommunikation in Stuttgart.
Alle artikel von: Dr. Oliver Viest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ausgezeichnet

Tipps für Ihre Social-Profit-Kommunikation und Neues aus unserer Arbeit erhalten Sie mit unserem Newsletter.



Vielen Dank!

Wir haben Deine Bewerbung erhalten und melden uns in Kürze bei Dir .

Zurück zur Agenturseite

Sie haben Post!

Schön, dass Sie unseren Newsletter abonnieren möchten. Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail geschickt. Bitte bestätigen Sie Ihre Adresse, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück
Zur Startseite