Blogübersicht
Frage_2_Logo_189x189px

Gemeinde-Fundraising: Ist ein Logo nötig?

zurück zur Übersicht

Wie wichtig ist ein einheitliches Fundraising-Logo? Wiedererkennbarkeit und ein professionelles Äußeres sind bei allen Arten des Fundraisings wichtig.  Je nach Projektgröße muss es aber nicht gleich ein Logo sein.

September 2011
Kirchen-Fundraising Dr. Oliver Viest

Wie wichtig ist ein einheitliches Fundraising-Logo? Wiedererkennbarkeit und ein professionelles Äußeres sind bei allen Arten des Fundraisings wichtig.  Je nach Projektgröße muss es aber nicht gleich ein Logo sein.

 

Auch wenn ein Logo ein komprimiertes Symbol ist, in dem die Botschaft Ihres Projektes wie durch ein Brennglas auftauchen kann: Ein Logo bedeutet Arbeit und Kosten. Und ein unprofessionelles Logo (auch der Laie erkennt ein solches!) kann auch für mangelnde Seriosität eines Projektes stehen. Es kann im schlimmsten Fall das Gegenteil von dem verursachen, für das es ursprünglich konzipiert war.

 

Wenn Geld und Talent nicht ausreichen, kann Gemeinde-Fundraising auch ohne grafische Wort-Bild-Marke funktionieren. Ein Schriftzug mit dem Projektmotto kombiniert mit einer Leitfarbe tut es auch. Zum Beispiel „Wir retten unsere Kirche“, „Unser Gemeindehaus – ein Ort für uns“  Wenn Aktionen oder Projekte einen festen Namen haben, können sie vom potenziellen Spender leichter zugeordnet werden. Ein solches Motto ist ein aktivierendes Moment und eine Chance, deutlich zu machen, an welcher guten Sache die Menschen sich beteiligen können. Aber auch ein Motto liegt nicht auf der Straße. Nutzen Sie schon die Entwicklung eines Mottos, um Ihr Team ins Boot zu holen. Versuchen Sie gemeinsam die Botschaft zu fokussieren. Das macht Spaß, weckt ungeahnte Talente und wird bereits in den ersten Schritten Ihr Team voranbringen. Und: Das Motto ist bereits bei allen Teilnehmern lebendig geworden!

 

Das Motto ist fertig? Bedenken Sie, dass ein Motto oder ein Logo seine Stärke erst in der Wiederholung entfaltet. Auch wenn Sie es irgendwann selbst nicht mehr hören und sehen wollen: Je öfter Ihr Motto oder Logo erscheinen, desto einprägsamer ist Ihr Anliegen.

 

In vielen Fällen bringt die Fundraising-Aktion ihren Namen übrigens bereits mit. Die Kirche hat einen Namen, der Diakon wird in dieser Kirchengemeinde angestellt und so weiter. Hier kann dann einfach der Name durch eine sogenannte Subline, also eine Unter-Überschrift ergänz werden. Sie könnte beispielsweise lauten: „Unsere Martinskirche braucht eine Turmsanierung“ oder „Ein Jugendreferent für die Johanneskirchengemeinde“.

 

Fazit: Sie brauchen kein Fundraising-Logo, wenn Sie die Wiedererkennbarkeit und die einfache Zuordnung gewährleisten können. Wenn Sie eine langfristige Aktion mit vielen Events und entsprechenden Drucksachen (Einladungen, Briefe, Programme) planen, ist ein fester Aktionstitel bzw. eine Wortbildmarke allerdings sehr sinnvoll.

 

PS: Benötigen Sie schnelle Fundraising-Hilfe? Buchen Sie jetzt eines unserer 4 Erste-Hilfe Pakete für Ihr Fundraising!

 

Glaubefundraisinggemeinsamhelfen

Über den Autor

Dr. Oliver Viest
Geschäftsführer em-faktor, zertifizierter Gemeinwohl-Ökonomie Berater (GWÖ) und Vorstandsmitglied GWÖ Baden-Württemberg, Schulungspartner Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK), Dozent mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit und CSR unter anderem an der HfWU Nürtingen-Geislingen, Fresenius Hochschule Idstein und an der FR Akademie (CSR-Manager). Begleitet unter anderem die weltweit ersten kommunalen Betriebe bei der Gemeinwohl-Bilanzierung und der Nachhaltigkeitskommunikation in Stuttgart.
Alle artikel von: Dr. Oliver Viest

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ausgezeichnet

Vielen Dank!

Wir haben Deine Bewerbung erhalten und melden uns in Kürze bei Dir .

Zurück zur Agenturseite

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück
Zur Startseite