#Corona – Kommunikations- und Fundraisinghilfe: Notfall-Telefon anrufen: 0711/414142-71 (Mo–Fr) von 10:00–11:00 oder E-Mail schreiben: krisenhilfe@em-faktor.de
Online-Text Tipp 1/15: Die Zielgruppe in den Raum holen Blogübersicht
Lorem_1_189x189px

Online-Text Tipp 1/15: Die Zielgruppe in den Raum holen

zurück zur Übersicht

Das Wichtigste fürs Texten, noch bevor es los geht: Werden Sie sich darüber klar, für wen Sie überhaupt schreiben. Definieren Sie eine oder mehrere Zielgruppen und beschreiben Sie sie als Personen. Die Zielpersonen müssen beim Schreiben bei Ihnen im Raum schweben.

März 2011
Text-Tipps fürs Web Dr. Oliver Viest

Das Wichtigste fürs Texten, noch bevor es los geht: Werden Sie sich darüber klar, für wen Sie überhaupt schreiben. Definieren Sie eine oder mehrere Zielgruppen und beschreiben Sie sie als Personen. Die Zielpersonen müssen beim Schreiben bei Ihnen im Raum schweben.

 

Nur wenn Sie ein Bild von der Zielgruppe haben, können Sie beurteilen, ob Ihr Thema für diese Personen wirklich relevant ist. Oder wie es für diese Personen relevant gemacht werden kann. Am Besten Sie entwerfen einen Steckbrief, je detaillierter desto besser:

 

  • Name
  • Alter
  • Familienstand
  • Wohnort
  • Beruf
  • Milieu
  • Sozialisierung
  • Hobbys
  • Einkommen
  • Aussehen/Kleidung
  • Vorlieben
  • Soziales Engagement
  • Spendenerfahrungen
  • Umgang mit Medien
  • Besondere Merkmale

 

Schreiben Sie gerne ein paar Sätze dazu, das macht die Person für Sie noch greifbarer.

 

Morgen erfahren Sie, wie Ihre Zielgruppe im Web lesen möchte.

 

DialogfundraisinghelfenKreativitätMedientextenWeb 2.0Werbung

Über den Autor

Dr. Oliver Viest
Geschäftsführer em-faktor, zertifizierter Gemeinwohl-Ökonomie Berater (GWÖ) und Vorstandsmitglied GWÖ Baden-Württemberg, Schulungspartner Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK), Dozent mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit und CSR unter anderem an der HfWU Nürtingen-Geislingen, Fresenius Hochschule Idstein und an der FR Akademie (CSR-Manager). Begleitet unter anderem die weltweit ersten kommunalen Betriebe bei der Gemeinwohl-Bilanzierung und der Nachhaltigkeitskommunikation in Stuttgart.
Alle artikel von: Dr. Oliver Viest

Kommentare

    1. Das verspricht spannend zu werden, ich werde den Blog täglich lesen.
      Herzlich grüßt Helmut Liebs

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ausgezeichnet

Tipps für Ihre Social-Profit-Kommunikation und Neues aus unserer Arbeit erhalten Sie mit unserem Newsletter.



Vielen Dank!

Wir haben Deine Bewerbung erhalten und melden uns in Kürze bei Dir .

Zurück zur Agenturseite

Sie haben Post!

Schön, dass Sie unseren Newsletter abonnieren möchten. Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail geschickt. Bitte bestätigen Sie Ihre Adresse, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück
Zur Startseite