#Corona – Kommunikations- und Fundraisinghilfe: Notfall-Telefon anrufen: 0711/414142-71 (Mo–Fr) von 10:00–11:00 oder E-Mail schreiben: krisenhilfe@em-faktor.de
Erfolgreiches Relationship-Fundraising dank Social Media! Blogübersicht
People Holding Hands

Erfolgreiches Relationship-Fundraising dank Social Media!

zurück zur Übersicht

Auf unserem Blog haben wir uns in den letzten Wochen immer wieder mit dem Thema Social Media und Fundraising beschäftigt. Nicht ohne Grund – sind die Erwartungen an das Mitmachnetz doch ausgesprochen hoch – trotz oder vielleicht auch gerade wegen einer weiterhin vorherrschenden Skepsis und Unsicherheit gegenüber Facebook, Twitter und co.

August 2010
Social Media Dr. Oliver Viest

Auf unserem Blog haben wir uns in den letzten Wochen immer wieder mit dem Thema Social Media und Fundraising beschäftigt. Nicht ohne Grund – sind die Erwartungen an das Mitmachnetz doch ausgesprochen hoch – trotz oder vielleicht auch gerade wegen einer weiterhin vorherrschenden Skepsis und Unsicherheit gegenüber Facebook, Twitter und co.

 

Auf der Seite Fundraising & Sozialmarketing gibt es für alle Interessierten eine sehr spannende, aktuelle Arbeit zu diesem Thema. Ein Muss für Fundraiser und Organisationen, die ihre Online-Fundraising-Aktivitäten ausweiten und professionalisieren möchten.

 

Die Diplomarbeit mit dem Titel „Die Bedeutung von Social Media im Fundraising. Am Beispiel des Haiti-Einsatzes von Aktion Deutschland Hilft“ wurde von Valerie Dietrich an der Hochschule Darmstadt im Studiengang Online-Journalismus bei Prof. Dr. Thomas Pleil verfasst.

 

Trotz des allgemein befürchteten Kontrollverlustes zeigt Frau Dietrich das große Potential von Social Media Tools für Social Profits auf: Es liegt in der glaubwürdigen Kommunikation und Darstellung der eigenen Anliegen sowie im direkten Austausch mit Förderern und potentiellen Spendern! Über Social Media kann man mit wichtigen Stakeholdern Beziehungen aufbauen und vertiefen, denn hier bieten sich vielfältige Wege, sich als Unterstützer aktiv einzubringen und mit der vertretenen Organisation zu interagieren – so steht der Weg offen zu echtem, nachhaltigem Relationship-Fundraising.

 

Doch warnt sie auch vor übertriebener Euphorie: Denn besonders in der Anfangsphase des Engagements ist vermutlich kein schneller Erfolg im Sinne von hohen Spenden zu erwarten. Dafür ist es aber ein erster Schritt, Spender an die eigene Organisation zu binden.

 

Und so lautet das Fazit von Frau Dietrich: „Es kostet Zeit und somit Geld, aber vor allem Mut, Spendern und Spendenwilligen offen und auf Augenhöhe zu begegnen. Dies muss eine NPO jedoch beherrschen, wenn sie den Anschluss an eine neue Kommunikationskultur nicht verpassen möchte.“

 

Dem kann ich mich nur anschließen.

 

Für alle, die einen Blick in die sehr lesenswerte Arbeit werfen wollen – Sie können sie kostenlos downloaden.

 

DialogfundraisinghelfenMedienWeb 2.0
Dr. Oliver Viest
Geschäftsführer em-faktor, zertifizierter Gemeinwohl-Ökonomie Berater (GWÖ) und Vorstandsmitglied GWÖ Baden-Württemberg, Schulungspartner Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK), Dozent mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit und CSR unter anderem an der HfWU Nürtingen-Geislingen, Fresenius Hochschule Idstein und an der FR Akademie (CSR-Manager). Begleitet unter anderem die weltweit ersten kommunalen Betriebe bei der Gemeinwohl-Bilanzierung und der Nachhaltigkeitskommunikation in Stuttgart.
Alle artikel von: Dr. Oliver Viest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ausgezeichnet

Tipps für Ihre Social-Profit-Kommunikation und Neues aus unserer Arbeit erhalten Sie mit unserem Newsletter.



Vielen Dank!

Wir haben Deine Bewerbung erhalten und melden uns in Kürze bei Dir .

Zurück zur Agenturseite

Sie haben Post!

Schön, dass Sie unseren Newsletter abonnieren möchten. Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail geschickt. Bitte bestätigen Sie Ihre Adresse, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück
Zur Startseite