#Corona – Kommunikations- und Fundraisinghilfe: Notfall-Telefon anrufen: 0711/414142-71 (Mo–Fr) von 10:00–11:00 oder E-Mail schreiben: krisenhilfe@em-faktor.de
Banking mit Freunden – Tag 2 auf der re:publica Blogübersicht
re:publica

Banking mit Freunden – Tag 2 auf der re:publica

zurück zur Übersicht

Ein Frisör schneidet keine Haare, ohne nicht vorher mit seinem Kunden zu besprechen, wie der Schnitt aussehen soll. Nicht so die Finanzbranche. Sie weiß was Kunden wollen, ohne mit ihnen zu reden. Banken setzen zu wenig auf die Integration ihrer Kunden, so der Vorstandssprecher der Fidor Bank AG, Matthias Kröner. Seine Bank nutzt deshalb die Möglichkeiten des Web 2.0, um mit Kunden und Nicht-Kunden (!) in Dialog zu treten.

April 2010
Social Media Dr. Oliver Viest

Ein Frisör schneidet keine Haare, ohne nicht vorher mit seinem Kunden zu besprechen, wie der Schnitt aussehen soll. Nicht so die Finanzbranche. Sie weiß was Kunden wollen, ohne mit ihnen zu reden. Banken setzen zu wenig auf die Integration ihrer Kunden, so der Vorstandssprecher der Fidor Bank AG, Matthias Kröner. Seine Bank nutzt deshalb die Möglichkeiten des Web 2.0, um mit Kunden und Nicht-Kunden (!) in Dialog zu treten.

 

Wirklich innovativ und attraktiv an der Fidor Bank (neben den aktuellen Konditionen für Tagesgeld) ist die angeschlossene Community. Dort können sich Kunden wie Nicht-Kunden anmelden und sich rund um das Thema Geld austauschen. Dem ist noch nicht genug. Der Dialog bringt auch Dividende. Mit jedem Geld-Tipp und jeder Expertenfrage verdient der Nutzer mit. Ca. 800 Experten sind in der Community registriert. Das sei wichtig, so Körner, um Halbwissen vorzubeugen. Da die Fidor Bank Wert auf Transparenz legt, können Produkte und Berater bewertet werden. Auch eigene Anregungen dürfen vorgebracht werden. Im Moment liegen 250 Produktwünsche von Nutzern vor.

 

 

Interessant ist außerdem das e-Wallet. Verblüffend einfach und sicher können innerhalb der Community in Echtzeit Transaktionen durchgeführt werden. Weltweit! Das Ganze auch noch personalisiert und in einem schönen Design. Vorbei sind die Zeiten der schnöden Formulare. Da wird Banking endlich so attraktiv wie ein Besuch beim Frisör!

 

"Kümmern Sie sich um Ihr Geld, bevor es andere tun."
Matthias Kröner in seinem Vortrag "Community Banking" //
Web 2.0
Dr. Oliver Viest
Geschäftsführer em-faktor, zertifizierter Gemeinwohl-Ökonomie Berater (GWÖ) und Vorstandsmitglied GWÖ Baden-Württemberg, Schulungspartner Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK), Dozent mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit und CSR unter anderem an der HfWU Nürtingen-Geislingen, Fresenius Hochschule Idstein und an der FR Akademie (CSR-Manager). Begleitet unter anderem die weltweit ersten kommunalen Betriebe bei der Gemeinwohl-Bilanzierung und der Nachhaltigkeitskommunikation in Stuttgart.
Alle artikel von: Dr. Oliver Viest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ausgezeichnet

Tipps für Ihre Social-Profit-Kommunikation und Neues aus unserer Arbeit erhalten Sie mit unserem Newsletter.



Vielen Dank!

Wir haben Deine Bewerbung erhalten und melden uns in Kürze bei Dir .

Zurück zur Agenturseite

Sie haben Post!

Schön, dass Sie unseren Newsletter abonnieren möchten. Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail geschickt. Bitte bestätigen Sie Ihre Adresse, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Vielen Dank!

Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, indem Sie den Link in der Mail anklicken, die wir Ihnen soeben geschickt haben. Wir können Sie erst nach dieser datenschutzrechtlichen Bestätigung (Double-opt-in) in unseren Newsletter-Verteiler aufnehmen.

Zurück
Zur Startseite